Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Feuriges Feiern in Friesoythe: Eisenfest mit Show, Musik und Trubel in der Innenstadt

Nach 2 Jahren coronabedingter Pause startet die Großveranstaltung ab dem 16. September. Am Sonntag öffnen die Kaufleute ihre Geschäfte, auf den Straßen erwarten die Besucher jede Menge Aktionen.

Artikel teilen:
Feurig: Die Besucher des Friesoythe Eisenfestes erleben jede Menge Schmiedeaktionen. Foto: Wimberg

Feurig: Die Besucher des Friesoythe Eisenfestes erleben jede Menge Schmiedeaktionen. Foto: Wimberg

„Endlich ist es wieder soweit“, heißt es auf den frisch von der Stadt verteilten Plakaten, die das Eisenfest ankündigen. Bislang wäre eine solche Überschrift übertrieben gewesen, da die Großveranstaltung jedes Jahr stattfand. Doch seit 2019 mussten coronabedingt auch in Friesoythe Absagen erteilt, statt Einladungen ausgesprochen werden. 2022 soll nun wieder feurig gefeiert werden. Zwischen dem 16. und 18. September erwarten die kleinen und großen Besucher zahlreiche Aktionen und Attraktionen und die Gastgeber freuen sich auf unbeschwerte Stunden.

Die offizielle Eröffnung findet am 16. September (Freitag) ab 19.30 Uhr traditionell in der Innenstadt statt. Musikalisch wird den Auftakt die Big Band Friesoythe gestalten. Informationen zum Thema „Eisenverhüttung heute“ liefert Jannis Scholz, der im Schlachthaus-Atelier seine Schmiede betreibt und sich auf hochwertige und handgeschmiedete Küchenmesser spezialisiert hat. Unter seinem aus Unitagen gebliebenen Spitznamen „Xerxes“ ist der gebürtige Sandhausener nicht nur in der Szene bekannt. Köche und Foodscouts wissen die Präzision des 38-Jährigen zu schätzen, der schon als Fünfjähriger vom Handwerk fasziniert war.

Spricht zum Auftakt über Eisenverhüttung heute: Schmied Jannis Scholz, der sich in seinem Friesoyther Atelier auf Messer spezialisiert hat. Foto: WimbergSpricht zum Auftakt über Eisenverhüttung heute: Schmied Jannis Scholz, der sich in seinem Friesoyther Atelier auf Messer spezialisiert hat. Foto: Wimberg

Ab 20.30 Uhr ist dann Feiern mit der Top-40-Band „Casino Royale“ angesagt. Nicht wegzudenken an diesem Abend ist die spektakuläre Feuershow, die die Gruppe „Feuerflut“ ab 21.15 Uhr in der Stadtmitte startet.

Zu Schmiedeaktionen lädt die Johannesburg Surwold dann am Samstagnachmittag im Schmiedezelt vor der Kirche ein. Am Abend findet der Bandcontest „Local Heroes“, den die Stadt in Kooperation mit den Landjugenden und DJ Uwe Müller organisiert, statt. Hard-Rock-Rhythmen gibt es ab 23 Uhr mit der AC/DC-Revival-Band.

Publikumsmagnet ist der Sonntag. Dann öffnen zwischen 13 und 18 Uhr die Kaufleute ihre Geschäfte. Beim Bummeln begegnen die Besucher auch „n’Moal wat aans“, die auf allen Ebenen unterhaltsame Band aus den Niederlanden, die schon beim letzten Eisenfest für gute Laune, gute Musik und jede Menge Show in allen Straßen sorgte. Feurige Präsentationen und jede Menge Spiel und Spaß runden das Programm an diesem Tag ab.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Feuriges Feiern in Friesoythe: Eisenfest mit Show, Musik und Trubel in der Innenstadt - OM online