Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Feuerwehren rücken zu Wohnungsbrand in Cappeln aus

Das Feuer ist am Montagabend in einem Bungalow in der Wacholderstraße ausgebrochen. Dabei wurde ein 85 Jahre alter Bewohner verletzt. (Update 11.40 Uhr)

Artikel teilen:
Alle drei Wehren der Gemeinde Cappeln sind beim Einsatz vor Ort. Foto. Vorwerk

Alle drei Wehren der Gemeinde Cappeln sind beim Einsatz vor Ort. Foto. Vorwerk

Zu einem Wohnhausbrand sind am Montag gegen 19 Uhr die drei Wehren der Gemeinde Cappeln per Sirene gerufen worden. Bei dem Feuer, das in einem Bungalows an der Wacholderstraße in Cappeln  offenbar nach einer Gasexplosion im Wintergarten ausgebrochen war, wurde ein 85-jähriger Bewohner verletzt und musste von Rettungskräften des Deutschen Roten Kreuzes versorgt werden.

Nachbarn hatten den Mann zuvor aus der Gefahrenzone gebracht und sich als Ersthelfer um ihn gekümmert. Er wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Wie die Polizei mitteilte, hatte der 85-Jährige in seinem Wintergarten Essen zubereitet, als es aus bislang unbekannter Ursache zu einer Verpuffung kam. Das Feuer schlug auf das Dach des Bungalows über. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache dauern an. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 250.000 Euro. Der Bungalow ist nicht mehr bewohnbar.

Nach Angaben der Polizei waren 60 Feuerwehrleute der Wehren aus Cappeln, Schwichteler und Elsten im Einsatz. Unter Atemschutz hatten sich am Montagabend die Löschspezialisten dem Brandherd genähert und dafür Teile des Dachstuhls abgedeckt.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Feuerwehren rücken zu Wohnungsbrand in Cappeln aus - OM online