Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Feuerwehren proben umfangreiches Einsatzszenario

Insgesamt sind etwa 180 Kräfte aus 20 Wehren beteiligt. Was sie an den Einsatzorten auf den Muna-Geländen Damme und Scheelenhorst erwarten sollte, wussten die Helfer jedoch nicht.

Artikel teilen:
Die Zugführer der 4 Züge der Kreisfeuerwehrbereitschaft hatten für die Kameraden ein umfangreiches Szenario ausgearbeitet. Foto: Speckmann

Die Zugführer der 4 Züge der Kreisfeuerwehrbereitschaft hatten für die Kameraden ein umfangreiches Szenario ausgearbeitet. Foto: Speckmann

Ein Großaufgebot der Feuerwehr ist seit dem frühen Samstagnachmittag im Raum Damme im Einsatz. Glücklicherweise handelt es sich nur um eine Übung. Die Kreisfeuerwehrbereitschaft des Landkreises Vechta probt den Ernstfall. Dabei sind insgesamt etwa 180 Kräfte aus 20 Wehren beteiligt.

Die Mitglieder der Ortsfeuerwehren hatten sich bereits im Laufe des Vormittags an mehreren Sammelstellen im Kreisgebiet eingefunden. Sie waren am Vorabend über die Übung in Kenntnis gesetzt worden. Was sie an den Einsatzorten auf den Muna-Geländen Damme und Scheelenhorst erwarten sollte, wussten die Helfer jedoch nicht.

Die Zugführer der 4 Züge der Kreisfeuerwehrbereitschaft hatten für die Kameraden ein umfangreiches Szenario ausgearbeitet, das die verschiedensten Aufgabenbereiche des Feuerwehrwesens abdeckt. Das Spektrum reicht von Flächen- und Gebäudebränden über Unfälle mit Verletzten bis hin zur Personensuche.

Die Kreisfeuerwehrbereitschaft des Landkreises Vechta hat am Samstag eine groß angelegte Übung im Raum Damme durchgeführt. Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Das Szenario reichte von Flächen- und Gebäudebränden über Unfälle mit Verletzten bis hin zur Personensuche. 
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann
Fotos: Speckmann

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Feuerwehren proben umfangreiches Einsatzszenario - OM online