Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Feuerwehr muss in Wildeshausen Boa Constrictor einfangen

Eine kleine Würgeschlange hatte sich im Stadtgebiet selbstständig gemacht.

Artikel teilen:
Foto: Strömer

Foto: Strömer

Polizei und Feuerwehr waren am Sonntag in Wildeshauen wegen einer Würgeschlange im Einsatz. Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers war die Boa Constrictor im Bereich Eiland gesichtet worden. Bei dem Reptil handelte es sich allerdings um ein kleines Exemplar: Die Schlange sei etwa einen Meter lang gewesen.

Laut Bericht war zuerst die Polizei alarmiert worden. Die Beamten riefen gegen 17 Uhr schließlich die Feuerwehr hinzu. Die Einsatzkräfte verhinderten vor die Flucht der Schlange bis eine hinzugerufene Tierärztin das Tier fachgerecht einfangen konnte. Die Tiermedizinerin nahm die Boa vorerst in ihre Obhut.

Die Boa Constrictor lebt in freier Wildbahn eigentlich in Südamerika. Die Würgeschlangen können mehr als 3 Meter lang werden.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Feuerwehr muss in Wildeshausen Boa Constrictor einfangen - OM online