Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Feuerwehr ist mit Großaufgebot in Friesoythe

Ein Schwelbrand in einer Tierkörperbeseitigungsanlage hat am Sonntagmorgen einen Großalarm ausgelöst. Drei Mitarbeiter wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Artikel teilen:
 Foto: dpa/Gentsch

 Foto: dpa/Gentsch

Die Feuerwehr ist am Sonntagmorgen mit einem Großaufgebot zu einem Schwelbrand in einer Tierkörperbeseitigungsanlage in Kampe (Friesoythe) angerückt. Rund 130 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Friesoythe und Altenoythe, der Gefahrgutzug der Feuerwehren des Landkreises Cloppenburg und der ABC-Dienst sind laut Polizeiangaben vor Ort gewesen. Eine starke Rauchentwicklung in einem Silo hatte am Morgen den „Brandmeldealarm groß“ ausgelöst.

Wie die Polizei mitteilt, war es bei Wartungsarbeiten an einer Anlage zur Verarbeitung tierischer Nebenprodukte zu der Rauchentwicklung gekommen. Mitarbeiter versuchten den Brand zu löschen, heißt es. Die drei wurden wegen Reizungen der Atemwege vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht, das sie aber bereits wieder verlassen konnten. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Feuerwehr ist mit Großaufgebot in Friesoythe - OM online