Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Feuer bricht im Zellentrakt der JVA Vechta aus

Feuerwehrkräfte und Anstaltsmitarbeiter können den Brand am Samstagmittag  schnell unter Kontrolle bringen. Personen kommen bei dem Einsatz nicht zu Schaden. Die Ursache des Brandes ist unklar.

Artikel teilen:
Symbolfoto: Archiv OM-Online

Symbolfoto: Archiv OM-Online

Die Ortsfeuerwehr Vechta musste am Samstagmittag gegen 12 Uhr zu einem Einsatz in die Justizvollzugsanstalt (JVA) Vechta ausrücken. In einem Zellentrakt an der Willohstraße war aus bislang unbekannter Ursache ein Brand ausgebrochen.

Laut Ortsbrandmeister Christian Heitmann war ein einzelner Haftraum betroffen. Der Insasse sei durch einen Bediensteten in Sicherheit gebracht worden. Beide Personen seien aufgrund der möglichen Rauchgasentwicklung durch den Rettungsdienst untersucht worden, hätten aber nicht ins Krankenhaus gebracht werden müssen.

JVA-Mitarbeiter reagierten schnell

Nach Angaben der Einsatzleitung hatten Mitarbeiter der Anstalt bereits erfolgreiche Löschmaßnahmen eingeleitet, bevor die Feuerwehrkräfte im 1. Stock des Gebäudes anrückten. Sie hätten den Brand schließlich abgelöscht und die Räume gelüftet, berichtete Heitmann.

Heitmann lobte das gute Zusammenspiel mit der Anstalt. Erst kürzlich habe es eine gemeinsame Übung in der öffentlichen Einrichtung gegeben, um Details für einen Brandfall abzustimmen. Nun wurde es ernst: Etwa 30 Feuerwehrleute waren vor Ort. Der Einsatz war nach knapp einer Stunde beendet.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Feuer bricht im Zellentrakt der JVA Vechta aus - OM online