Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Fans organisieren eine Revival-Party für den Circus Musicus

Peter Schmitz und Co. wollen die Atmosphäre der Märschendorfer Kultdisco und ihre Musik für eine Nacht aufleben lassen. Die Feier findet am 20. November im Dorfgemeinschaftshaus "Zum Schanko" statt.

Artikel teilen:
Einige ehemalige Besucher der früheren Kultdisco Circus Musicus organisieren eine Revival-Party. Die Feier findet im Dorfgemeinschaftshaus "Zum Schanko" in Handorf-Langenberg statt. Foto: Pixabay

Einige ehemalige Besucher der früheren Kultdisco Circus Musicus organisieren eine Revival-Party. Die Feier findet im Dorfgemeinschaftshaus "Zum Schanko" in Handorf-Langenberg statt. Foto: Pixabay

Der Circus Musicus war in den 1980er Jahren eine Kultstätte der Jugendkultur. Jetzt feiert die progressive Discothek in Märschendorf am 20. November (Samstag) ein Revival. Der gebürtige Dammer Peter Schmitz, der heute in Berlin-Friedrichshagen lebt, lässt gemeinsam mit Freunden und Helfern die Atmosphäre und vor allem die Musik jener Zeit für eine Nacht wieder aufleben. Gefeiert wird aber nicht in dem Tanzlokal an der Dinklager Landstraße, sondern im Dorfgemeinschaftshaus "Zum Schanko" in Handorf-Langenberg. Das Motto lautet: "Revival-Party: Musik aus dem Circus Musicus 1982-1990".

Die Idee, eine Revival-Party zu veranstalten, kam Schmitz nach Gesprächen mit anderen, die früher regelmäßig im Circus Musicus ihre Wochenenden verbrachten – wie beispielsweise seine früheren Schulkameraden Andreas Meyer (Bielefeld) und Hansjörg Schifferer (Lohne). Mit ihnen hatte der Wahl-Berliner vor einiger Zeit bei einem Treffen in Erinnerungen geschwelgt. Daraufhin erstellte er auf der Online-Musikplattform Spotify eine Playliste "Circus Musicus 1982- 1990". Darauf versammelt sind all jene Lieder, die damals auch in der Märschendorfer Kultdisco zu hören waren.

Im August 2020 hatte OM-Medien über Peter Schmitz und seine Spotify-Playlist berichtet. Laut dem Gewerkschaftssekretär bei der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi mit Schwerpunkt im Arbeits- und Sozialrecht stieß der Artikel auf sehr große Resonanz. "Statt 10 Followern sind es nun fast 500, von denen uns auch viele Vorschläge für die Liste zugeschickt haben. Wir machen diese Veranstaltung, damit man die Musik der damaligen Zeit wieder zusammen und nicht nur allein auf Spotify hören kann."

Eine Kultstätte der Jugendkultur: Im Circus Musicus versammelten sich skurrile Gestalten und Charaktere – zumindest stellte es ein anonymer Künstler auf einem Aufkleber so dar. Repro: SchmitzEine Kultstätte der Jugendkultur: Im Circus Musicus versammelten sich skurrile Gestalten und Charaktere – zumindest stellte es ein anonymer Künstler auf einem Aufkleber so dar. Repro: Schmitz

Hier die Punker, dort die Electro-Fans

Die Organisatoren sind auf der Suche nach weiteren Helfern, die am Abend der Party zwischen 19 und 23 Uhr jeweils für eine Stunde die Einlasskontrolle und die Kasse übernehmen.

Schmitz und seine Mitstreiter freuen sich sehr auf das Event. "Der Circus hatte damals Besucher aus ganz Nordwestdeutschland, von denen sich viele im Lauf der Zeit aus den Augen verloren haben. Es wird also eine Ü50-Party der besonderen Art", verspricht er. Damals gab es laut Schmitz 2 musikalische Strömungen im Circus Musicus: auf der einen Seite die Punker, auf der anderen die Anhänger elektronischer Musik.

Als DJ fungiert Andreas Rohe

Weiter teilt Schmitz mit: "Wir freuen uns sehr, dass wir die Party bei ‚Zum Schanko‘ durchführen können. Von jeder Eintrittskarte gehen 5 Euro an das Dorfgemeinschaftshaus. Mit Andreas Rohe haben wir einen tollen DJ verpflichtet, der selbst Circus-Musicus-Gast in den 1980ern war und in den 90ern bereits Musik aufgelegt hat."


Fakten:

  • Die Revival-Party mit Musik aus dem Circus Musicus von 1982 bis 1990 steigt am 20. November (Samstag).
  • Beginn ist um 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus „Zum Schanko“ in Handorf-Langenberg. Einlass ist ab 19 Uhr.
  • Es gilt die 2G-Regel. Die Teilnehmerzahl ist auf 200 Gäste begrenzt.
  • Karten kosten 15 Euro im Vorverkauf, 20 Euro an der Abendkasse (nur Barzahlung). Mindestens 5 Euro pro Karte gehen an das Dorfgemeinschaftshaus "Zum Schanko".
  • Kartenreservierungen sind per E-Mail an spotifyliste-circus@email.de möglich. Es wird darum gebeten, die Namen aller anzumeldenden Gäste zu notieren. Anschließend folgt eine E-Mail mit einer Reservierungsnummer, die zusammen mit dem Namen des Bestellers bei der Überweisung anzugeben ist. 
  • Der Betrag geht auf folgendes Konto: Peter Schmitz, Deutsche Skatbank, IBAN: DE10 8306 5408 0004 5495 54.
  • Die Karten können dann an der Abendkasse abgeholt werden.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Fans organisieren eine Revival-Party für den Circus Musicus - OM online