Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Falsche Handwerker gehen leer aus

Mit einem Trick schlich sich einer der Diebe ins Haus der 78-Jährigen. Aus der erhofften Beute wurde in Emstek dann jedoch nichts. Die Polizei ermittelt.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Das ist gerade nochmal gut gegangen: Unter dem Vorwand, die Rohrleitungen überprüfen zu müssen, haben am Dienstagnachmittag falsche Handwerker eine 78-Jährige aus Emstek ausgetrickst – allerdings nicht ausgeraubt.

Die Ganoven klingelten an der Haustür der Emstekerin, die an der August-Kühling-Straße lebt. Einer der Männer gab an, Leitungen checken zu müssen. Die Frau ließ ihn ins Haus. Dort lenkte er sie weiter ab, während sein Komplize die Wohnung nach Wertgegenständen durchsuchte. Allerdings erfolglos. Die Trickbetrüger ergriffen die Flucht.

  • Info: Die Polizei sucht nach einem 1,70 Meter großen Mann. Er soll die Haare an den Seiten kurz rasiert gehabt haben, oben länger. Außerdem trug er eine blaue Steppweste sowie eine rote Warnweste. Der zweite Täter soll etwa 1,80 Meter groß gewesen sein und ebenfalls kurze Haare gehabt haben. Die Statur wird als stämmig beschrieben. Bekleidet war er mit einem weißen Shirt und einer schwarzen Jacke. Hinweise nimmt die Polizei Emstek unter Telefon 04473/932180 entgegen.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Falsche Handwerker gehen leer aus - OM online