Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Fall Kossen: Sein umstrittenes Verhalten polarisiert Goldenstedt

Die einen Patienten von Dr. Florian Kossen wenden sich irritiert ab, andere verteidigen sein Praktizieren ohne Mund- und Nasenschutz. Das Gesundheitsamt des Landkreises hält sich indes bedeckt.

Artikel teilen:
Praxis in Goldenstedt: Hier arbeitet der Mediziner Dr. Florian Kossen gemeinsam mit einer weiteren Hausärztin. Foto: M. Niehues

Praxis in Goldenstedt: Hier arbeitet der Mediziner Dr. Florian Kossen gemeinsam mit einer weiteren Hausärztin. Foto: M. Niehues

Das Thema polarisiert nicht nur in den sozialen Medien. Seitdem Staatsanwälte dem Goldenstedter Hausarzt Dr. Florian Kossen vorwerfen, er habe ohne Mundschutz praktiziert und trotz Corona-Symptomen weiterhin praktiziert, kochen in Goldenstedt die Emotionen hoch. "Ja er hat einen großen Fehler gemacht, den er sicher mehrfach schon bereut haben wird", heißt es beispielsweise in der Facebook-Gruppe Goldenstedt News. Doch ergreift der User zugleich Partei für den Mediziner: "Für mich wird er mein Hausarzt des Vertrauens bleiben. Er hat mich in knapp 20 Jahren als sein Patient immer zu 100 Prozent betreut (...)".

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der MT- und OV-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der MT- und OV-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Fall Kossen: Sein umstrittenes Verhalten polarisiert Goldenstedt - OM online