Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Fahrradfreundliches OM-Gebiet? Hier geht es zur Online-Abstimmung

Eine Teilnahme ist noch bis zum 30. November möglich, für eine Berücksichtigung der Städte und Gemeinden ist eine Mindestanzahl an Bewertungen vorgeschrieben. Es fehlen noch einige.

Artikel teilen:
Fahrradfahren im Oldenburger Münsterland: Die Einwohner aus beiden Landkreisen können noch abstimmen. Foto: Hermes

Fahrradfahren im Oldenburger Münsterland: Die Einwohner aus beiden Landkreisen können noch abstimmen. Foto: Hermes

Mit dem ADFC-Fahrradklima-Test findet derzeit wieder die größte Befragung zum Radfahrklima in Deutschland statt. Die Teilnahme ist noch bis zum 30. November möglich, nun weist unter anderem der Kreisverband Vechta darauf hin.

Die Radfahrer rühren noch einmal die Werbetrommel, da nur Städte und Gemeinden mit in die Bewertung aufgenommen werden, die mindestens 50 Bewertungen bekommen haben. „Der ADFC-Kreisverband Vechta möchte die Verkehrswende hier im Landkreis Vechta weiter voranbringen und hofft auf rege Teilnahme“, teilt Kreisvorsitzender Matthias Dähne mit. Bei den Teilnehmerzahlen sei noch Luft nach oben.

Nach einer jüngsten Veröffentlichung wurde im Kreis Vechta die 50er-Marke bislang zwei Mal überschritten. In Lohne haben sich 124 Menschen beteiligt, in Vechta sind es 90. Beide Städte waren auch vor 2 Jahren mit dabei. Genauso wie Damme und Dinklage, die zurzeit allerdings noch unter 50 Bewertungen liegen.


Die aktuellsten Teilnehmerzahlen für den Landkreis Vechta mit Stand vom 20. Oktober:

  • Bakum (7)
  • Damme (34)
  • Dinklage (11)
  • Goldenstedt (10)
  • Holdorf (2)
  • Lohne (124)
  • Neuenkirchen-Vörden (2)
  • Steinfeld (14)
  • Vechta (90)
  • Visbek (9)

Im Landkreis Cloppenburg hatte nur die Stadt Löningen vor 2 Jahren die erforderliche Anzahl erreicht. In der Stadt im Südkreis liegt die Zahl aktuell mit 100 erneut darüber. Ebenfalls schon genügend Stimmen kommen in Cloppenburg zusammen, hier sind es aktuell 126. Bei der letzten Befragung war die Kreisstadt mit 49 Bewertungen noch knapp gescheitert. Den größten Zuwachs verzeichnet momentan Friesoythe. Nach zwei Stimmen sind jetzt schon bereits 40 Bewertungen eingegangen. Dennoch fehlen noch zehn Abstimmungen, um am Ende berücksichtigt zu werden.

In der Umfrage werden rund 30 Fragen zum Radfahren gestellt. Gefragt wird zum Beispiel, ob das Radfahren in der jeweiligen Kommune Spaß oder Stress bedeutet, ob Radwege von Falschparkern freigehalten werden oder ob man sich als Verkehrsteilnehmer ernst genommen fühlt. Bei der letzten Befragung 2020 hatten sich 230.000 Menschen daran beteiligt.


Die aktuellsten Teilnehmerzahlen für den Landkreis Cloppenburg mit Stand vom 20. Oktober:

  • Barßel (15)
  • Bösel (7)
  • Cappeln (2)
  • Cloppenburg (126)
  • Emstek (9)
  • Essen (9)
  • Friesoythe (40)
  • Garrel (11)
  • Lastrup (3)
  • Lindern (3)
  • Löningen (100)
  • Saterland (12)
  • Molbergen (keine Angabe)

Wie der ADFC-Bundesverband mitteilt, sei das Ziel eine seriöse Datenbasis. In diesem Jahr werde ein besonderer Fokus auf den ländlichen Raum gelegt. Dabei gehe es darum, ob zentrale Ziele wie Schulen, Einkaufsmöglichkeiten oder Arbeitsstätten mit dem Fahrrad gut erreichbar sind, wie sicher sich die Wege in die Nachbarorte anfühlen, ob für Pendler Fahrradparkplätze an Bahnhöfen vorhanden sind und um die eigenständige Mobilität von Kindern und Jugendlichen.

Man könne mit der Teilnahme an Veränderungen mitwirken, da die Ergebnisse sich in der Vergangenheit als Entscheidungsgrundlage für Politik und Verwaltung vor Ort bewährt hätten. Der Fahrradklima-Test findet zum 10. Mal statt, er wird durch das Bundesministerium für Digitales und Verkehr gefördert.

  • Info: Online-Teilnahme ist unter www.fahrradklima-test.adfc.de möglich. Die Ergebnisse werden vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) im Frühling 2023 bekannt gegeben.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Fahrradfreundliches OM-Gebiet? Hier geht es zur Online-Abstimmung - OM online