Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Fahrradfahrer müssen ab 1. Oktober für Abstellplatz zahlen

Der Vechtaer Stadtrat beschließt eine Benutzungs- und Entgeltordnung für die Mobilitätsstation am Bahnhof. Für Studenten soll es eine Sonderregelung geben.

Artikel teilen:
Bisher ist die Nutzung des Fahrradparkhauses am Vechtaer Bahnhof kostenlos. Ab 1. Oktober werden Gebühren fällig. Foto: Hanke 

Bisher ist die Nutzung des Fahrradparkhauses am Vechtaer Bahnhof kostenlos. Ab 1. Oktober werden Gebühren fällig. Foto: Hanke 

Bisher ist die Nutzung des Fahrradparkhauses am Vechtaer Bahnhof kostenlos. Aber dieser Zustand wird sich zum 1. Oktober ändern. Der Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung eine Benutzungs- und Entgeltordnung für die Mobilitätsstation beschlossen. Demnach wird künftig eine Gebühr von 50 Cent pro Tag beziehungsweise 5 Euro pro Monat für das Abstellen eines Fahrrades erhoben.

Der Stadtrat hatte sich bereits im November 2019 mit der Angelegenheit befasst. Damals wurde eine vorläufige Benutzungsordnung erlassen, die zunächst ein kostenloses Parken im Fahrradparkhaus ermöglichte. Nachdem das Wasserwerk als Betreiber der Einrichtung inzwischen praktische Erfahrungen sammeln konnte, sollte nun die endgültige Benutzungs- und Entgeltordnung erlassen werden.

Bürgermeister Kristian Kater (SPD) machte in der Ratssitzung deutlich, dass die Entscheidung aufgrund der Corona-Pandemie mehrfach verschoben worden sei. Darüber hinaus habe sich eine Änderung des ursprünglichen Entwurfs ergeben. Danach soll die Kommune mit einzelnen Nutzergruppen, etwa Studenten, Rentnern oder Vereinen, auch Sondertarife dauerhaft oder befristet vereinbaren können.

Für Schüler gilt eine Sonderregelung

Die Stadt wolle eine Vereinbarung mit dem Allgemeinen Studentenausschuss (Asta) der Universität Vechta treffen, kündigte der Verwaltungschef an. Ziel sei es, eine praktische Lösung zu schaffen, etwa durch eine Einbindung in das Semesterticket. Die Anregung aus den Fraktionen, auch Schüler in die Sonderregelung einzubeziehen, wurde in den mehrheitlichen Beschluss aufgenommen.

Die Mobilitätsstation wurde im Oktober 2019 eröffnet. Neben den Haltestellen für Bus und Bahn sowie Parkplätzen für Kraftfahrzeuge stehen rund 600 Stellflächen für Fahrräder zur Verfügung. Die Erhebung der Nutzungsgebühr erfolgt durch ein technisches Einlasssystem. Hier müssen die Fahrradfahrer ein Ticket lösen, um die Schranke passieren zu können.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Fahrradfahrer müssen ab 1. Oktober für Abstellplatz zahlen - OM online