Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Fachkliniken St. Marienstift fordern bessere Angebote für psychisch Kranke

In der Pandemie habe die Anzahl Glücksspielsüchtiger und Alkoholkranker zugenommen. Das Auffangnetz im Bundesgebiet habe aber immer mehr Löcher.

Artikel teilen:
Die Versorgung psychisch Kranker muss bundesweit verbessert werden, fordern Dr. Thomas Heinz (zweiter von links) und Psychologe Ralf Nebe (zweiter von rechts) von den CDU-Politikern (von links) Christian Calderone, Firiedhelm Biestmann und Bernhard Wessel. Foto: Oevermann

Die Versorgung psychisch Kranker muss bundesweit verbessert werden, fordern Dr. Thomas Heinz (zweiter von links) und Psychologe Ralf Nebe (zweiter von rechts) von den CDU-Politikern (von links) Christian Calderone, Firiedhelm Biestmann und Bernhard Wessel. Foto: Oevermann

Die Zahl der Alkoholkranken und der Glücksspielsüchtigen hat während der Corona-Pandemie deutlich zugenommen. Besonders die Online-Spielsucht sei während des Lockdowns ein wachsendes Phänomen gewesen, erklärten jetzt Dr. Thomas W. Heinz, Ärztlicher Direktor und Geschäftsführer der Fachkliniken St. Marienstift sowie Diplom-Psychologe Ralf Nebe bei einem Besuch des Landtagsgeordneten Christian Calderone (CDU).

Nicht nur die Online-Spielsucht habe laut Heinz deutlich zugenommen. Dies gelte generell für den Konsum von Online-Medien, wie etwa auch der Online-Pornografie. "Durch die Schließung der Spielhallen fiel die ohnehin schon geringe Selbstkontrolle ganz weg", begründete der Klinik-Direktor. Weil die Betroffenen unbeobachtet und anonym im Internet unterwegs seien und ohne soziale Kontrolle spielten, mache das virtuelle Glücksspiel besonders leicht abhängig.

Diplom-Psychologe Nebe kritisierte in diesem Zusammenhang den neu gefassten Glücksspielstaatsvertrag, der das Online-Glücksspiel zum 1. Juli dieses Jahres legalisiert hat. "Das ist besonders kontraproduktiv", bemängelte Nebe. Ebenfalls zugenommen habe der Konsum von Alkohol. Auch hier habe der Wegfall der sozialen Kontrolle zu einem deutlichen Anstieg geführt.

Unterstützungsangebote für psychisch Kranke werden schlechter

Unabhängig von Corona treten Suchtproblematiken in den letzten Jahren wesentlich vielschichtiger auf, betonte Nebe. Einzelne Süchte ließen sich nicht voneinander trennen. Klinikchef Heinz plädierte dafür, den Umgang mit psychisch Erkrankten zu verbessern. "Diesen Stimmen müssen wir mehr Gewicht geben", forderte der Ärztliche Direktor.

Auswirkungen der Pandemie seien in der Suchthilfe deutlich zu spüren. "Das Auffangnetz im Bundesgebiet hat wesentlich mehr Löcher bekommen", warnte Heinz. Er stellte eine eklatante Verschlechterung der Unterstützungsangebote fest, welche jedoch in dem Ausmaß nicht auf die Situation vor Ort zutreffen würde. Diese bewertete er trotz aller pandemiebedingten Schwierigkeiten weiterhin als gut.

Hygienekonzept des Marienstifts ist gründlich

Wie umfassend das Hygienekonzept im St. Marienstift ist, stellten der Landtagsabgeordnete Calderone und seine CDU-Delegation, bestehend aus dem stellvertretenden Landrat Friedhelm Biestmann und dem CDU-Fraktionschef in Neuenkirchen-Vörden Bernhard Wessel, schnell fest. Wie alle anderen Besucher mussten sich die Christdemokraten trotz ihrer vollständigen Impfungen auf das Coronavirus testen lassen.

"Wir haben Patienten aus dem gesamten Bundesgebiet und dennoch hatten wir keine Probleme vor Ort", sagte Heinz. Dies führt er auf das Hygienekonzept und die regelmäßige Testungen der Patienten, Mitarbeiter sowie der Besucher zurück.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Fachkliniken St. Marienstift fordern bessere Angebote für psychisch Kranke - OM online