Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Ex-Frau 8-mal ins Gesicht geschossen: 8 Jahre Haft – Revision abgelehnt

Aus Rache soll der Wildeshauser mit einer Gaspistole auf seine Ex-Frau geschossen haben. Das Urteil – 8 Jahre Haft – wollte der Mann aber nicht hinnehmen. Der Bundesgerichtshof verwarf die Revision.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa.

Symbolfoto: dpa.

Rechtskräftig geworden ist das Urteil gegen den 31-Jährigen, der am 25. August 2020 in Wildeshausen mit 2 Gaspistolen aus nächster Nähe 8 Mal in das Gesicht seiner Ex-Ehefrau (26) geschossen hatte. Der Bundesgerichtshof hat die Revision des Mannes gegen das Urteil als unbegründet verworfen. Das bestätigte am Dienstag Richter Dr. Thiemo Reinecke, Pressesprecher des Oldenburger Landgerichtes.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Ex-Frau 8-mal ins Gesicht geschossen: 8 Jahre Haft – Revision abgelehnt - OM online