Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Evangelische St.-Michaels-Gemeinde Lohne feiert entspanntes Fest

Alle Generationen fühlten sich bei dem entspannten Nachmittag wohl. Pfarrerin Ute Young sagte: "Diese Begegnungen nach so vielen Einschränkungen sind wichtig für die Menschen.

Artikel teilen:
Spaß mit dem Luftballon: Einigen Senioren warteten nur darauf, den Fingervolleyball zurückzuspielen. Foto: Steinke

Spaß mit dem Luftballon: Einigen Senioren warteten nur darauf, den Fingervolleyball zurückzuspielen. Foto: Steinke

Die Tradition der „Johannisfeier“, dem Gemeindefest der evangelischen St. Michaelsgemeinde in Lohne, geht in die 70er Jahre zurück. Am Samstag nach dem 24. Juni, dem Johannistag, wird dieses Gemeindetreffen in einem lockeren Rahmen durchgeführt – wie gestern.

Seit einigen Jahren ist die Veranstaltung vom Gemeindehaus auf die Kirchwiese neben der Kirche umgezogen. Zudem ist die Feier wieder ein Fest für die gesamte Gemeinde geworden. Die ursprüngliche Abendveranstaltung, meist nach der Samstagandacht, wurde auf den Nachmittag gelegt – mit gutem Erfolg, denn alle Generationen, vom Kindergartenkind bis zum Senior fühlen sich wohl.

Die evangelische Pastorin Ute Young erläuterte, fast ein wenig entschuldigend: „Wir haben es in diesem Jahr etwas simpel gehalten, mit dem Ziel, endlich wieder gemeinsam zu feiern. Diese Begegnungen nach so vielen Einschränkungen sind wichtig für die Menschen. Sie möchten sich wieder treffen und miteinander reden.“

Foto: SteinkeFoto: Steinke

Das Konzept passte. Bereits eine halbe Stunde nach Beginn waren die vorbereiteten 50 Plätze restlos besetzt und Küster Ansgar Krogmann schaffte weitere Sitzbänke heran, um den Ansturm der schließlich gut 80 Gäste zu bewältigen. Die Restauration hielt diesem ebenfalls stand. Denn es gab reichlich zu verzehren.

Das Team der Kita St. Katharina sorgte mit Spielchen für besondere Highlights, vor allem mit der Schminkaktion, bei der sich gar ein paar mutige Erwachsene stylen ließen. Wenig später flogen einige rote Luftballons aus Kinderhand über die Kaffeetische oder durch die Gesprächsrunden. Das störte nicht, sondern lockerte auf. Manche Seniorin, mancher Senior schien geradezu auf das rote Objekt zu warten, um es per Fingervolleyball wieder zurück zu den Kindern zu spielen.

Einst schloss, erst nach Einbruch der Dunkelheit das Johannesfeuer das Gemeindefest ab. Heute ist es die Johannesandacht in der Kirche, die sich natürlich mit der Geschichte Johannes des Täufers auseinandersetzte. Ute Young, die zum letzten Mal als Pfarrerin die Veranstaltung begleitete, sprach von einem „Außenseiter mit Sendungsbewusstsein“ der damaligen Gesellschaft. „Wie begegnen wir heute Menschen, die anders sind?“ fragte Ute Young nachdenklich.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Evangelische St.-Michaels-Gemeinde Lohne feiert entspanntes Fest - OM online