Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

"Europäischer Tag der Sprachen": Visbeker Grundschulkinder nähern sich dem Plattdeutschen

Am 26. September ist "Europäischer Tag der Sprachen". Welche Sprache läge für einen passenden Projekttag also für Visbeker Schülerinnen und Schüler näher, als Plattdeutsch.

Artikel teilen:
Up Platt: Die Mädchen und Jungen an der Visbeker Gerbertschule lernten das berühmte Lied "Wellerman" auf Plattdeutsch. Foto: C. Meyer

Up Platt: Die Mädchen und Jungen an der Visbeker Gerbertschule lernten das berühmte Lied "Wellerman" auf Plattdeutsch. Foto: C. Meyer

Anlässlich des "Europäischen Tags der Sprachen" am 26. September organisierte die Visbeker Gerbertschule bereits zum 9. Mal ihren „Plattdütsch-Dag“. Am Montag nahmen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2 bis 4 an verschiedenen Workshops teil.

Nicht nur Lehrerinnen und Lehrer der Grundschule beteiligen sich an dem Plattdeutsch-Tag, sondern auch Vertreterinnen und Vertreter örtlicher Behörden und Vereine. So führte der Vorsitzende des Visbeker Heimatvereins, Manfred Gelhaus, die Viertklässlerinnen und –klässler unter dem Motto „Visbek damaols“ durch das ArchäoVisbek – selbstverständlich auf Plattdeutsch.

Das im vergangenen Jahr bekannt gewordene Lied „Wellerman“ von Nathan Evans wurde in gleich zwei Workshops aufgegriffen. Während die Viertklässlerinnen und -klässler gemeinsam mit ihrer Lehrerin Agnes Hülsmann eine plattdeutsche Version des Songs einstudierten, übten nebenan die Mädchen und Jungen aus dem Jahrgang 3 mit Lehrerin Hildegard Hammersen einen passenden Tanz dazu ein. Beide Lehrkräfte bereiteten gemeinsam mit ihrer ehemaligen Kollegin Maria Schmunkamp, die sich mit den Zweitklässlerinnen und -klässlern dem Thema „Dei Harvst die kump“ widmete, den Plattdeutsch-Tag vor.

Visbeks Familienbeauftragter Wolfgang Niehaus las den Kindern aus dem Jahrgang 3 aus Hildegard Tölkes Buch „Meta büxt ut“ vor, Erwin Stubbe von der Visbeker Warkstäe brachte ihnen die St.-Vitus-Kirche auf Plattdeutsch näher. Es wurde passend zur Jahreszeit Herbst gebastelt, Spiele aus der Kindheit der eigenen Großteltern gespielt und die Bibel auf Plattdeutsch behandelt. Die Grundschulkinder hatten sichtlich Spaß an diesem Projekttag.

Zeitreise: Heimatvereinsvorsitzender Manfred Gelhaus führte die Grundschülerinnen und -schüler auf Plattdeutsch durch das ArchäoVisbek. Foto: C. MeyerZeitreise: Heimatvereinsvorsitzender Manfred Gelhaus führte die Grundschülerinnen und -schüler auf Plattdeutsch durch das ArchäoVisbek. Foto: C. Meyer

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

"Europäischer Tag der Sprachen": Visbeker Grundschulkinder nähern sich dem Plattdeutschen - OM online