Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Emstekerfelder Senioren bedanken sich bei Hilde Tepe

Nach 18 Jahren wird Tepe aus dem Vorstand verabschiedet. Nach langer Zeit als Vorsitzende war sie zuletzt Kassenwartin.

Artikel teilen:
Verabschiedung: Hilde Tepe, Dechant Bernd Strickmann und Maria Meyer (von links). Foto: Hermes

Verabschiedung: Hilde Tepe, Dechant Bernd Strickmann und Maria Meyer (von links). Foto: Hermes

Verbunden mit einem Dank haben die Seniorengemeinschaft St. Bernhard und die Pfarrgemeinde St. Andreas Hildegard „Hilde“ Tepe aus dem Ehrenamt verabschiedet. Sie war seit Anfang 2003 als Vorsitzende der Emstekerfelder Senioren aktiv.

Zum Abschied übergab Dechant Bernd Strickmann einen Stein vom See Genezareth: „Sie haben bei uns einen Stein im Brett.“ Nachfolgerin Maria Meyer lobte Tepe für ihre geleistete Arbeit: „Sie hat immer wieder erfolgreich Veranstaltungen oder Fahrten organisiert und durchgeführt.“ Sie habe auf Teamarbeit gesetzt, auch ihr Ehemann Josef war eine gute Stütze.

Meyer bedankte sich zudem für die stetige Untersützung. „Wenn du jetzt den Vorstand verlässt, möchte ich dich bitten, uns weiterhin mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.“

Zu ihrem Ehrenamt kam Tepe durch Pfarrer Aloys Menke, der sie 2003 quasi für das Amt bestimmt hatte. „Mir blieb fast gar nichts anderes übrig“, sagt Tepe mit Blick zurück. Vor 5 Jahren gab sie den Vorsitz ab und übernahm das Amt der Kassenwartin, das sie nun mit ihrem Abschied an Elisabeth Kellermann übergibt. 

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Emstekerfelder Senioren bedanken sich bei Hilde Tepe - OM online