Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Emsteker bekommen Infobroschüre ins Haus geliefert

So umfangreich wie nie ist das Buch, das alle 5 Jahre neu herausgegeben wird. Kommune, Einrichtungen und Vereine stellen sich darin vor.

Artikel teilen:
Druckfrisch: 5000 Exemplare der neuen Gemeindebroschüre wurden geordert. Reiner kleine Holthaus (von links), Hardy Rieger, Michael Fischer und Linda Eckhoff (Verwaltung) stellten das Produkt vor. Foto: Vorwerk

Druckfrisch: 5000 Exemplare der neuen Gemeindebroschüre wurden geordert. Reiner kleine Holthaus (von links), Hardy Rieger, Michael Fischer und Linda Eckhoff (Verwaltung) stellten das Produkt vor. Foto: Vorwerk

In einer Zeit, in der sich die Informationsbeschaffung in der Regel auf dem Smartphone abspielt, bringt die Gemeinde Emstek eine klassisch gedruckte Info-Broschüre auf den Markt. Für Bürgermeister Michael Fischer keinesfalls ein Anachronismus. "Wir bekommen die Rückmeldung, dass dieses Buch in vielen Haushalten immer griffbereit liegt." Fischer verglich es am Donnerstag auf einem Pressetermin mit einem Fotobuch, das man auch einmal so zur Hand nimmt, um darin zu blättern.

In der Tat gibt es durchaus Parallelen, denn an Bildern mangelt es auf 156 Seiten nicht. Darüber hinaus gibt es zum Rathaus, den Kindergärten und Schulen, Vereinen und Einrichtungen die entsprechenden Kontaktdaten. Wer neu in die Gemeinde zieht, bekommt so einen ersten Einblick, was wo erledigt werden kann und welche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung es gibt. Dabei beziehen sich die Informationen nicht nur auf den Hauptort, denn es werden auch die Bauerschaften der Gemeinde präsentiert.

Vor Trittbrettfahrern wird gewarnt

Alle 5 Jahre wird die Broschüre aufgelegt, passend zur Legislaturperiode des Gemeinderates. Mit den Betrieben in der Kommune gibt es eine Übereinkunft, dass darüber hinaus keine Veröffentlichungen seitens des Rathauses stattfinden. "Es sind immer noch Trittbrettfahrer unterwegs, die Bezug auf eine Info-Broschüre in der Gemeinde nehmen. Wenn man nicht hinterfragt, tappt man schnell in eine Abo-Falle", so Emsteks Erster Gemeinderat Reiner kleine Holthaus.

Anfang Dezember soll die Verteilung an alle Haushalte beginnen. Vermutlich mit eigenen Kräften, denn eine Post-Zustellung gestaltet sich kompliziert und andere Vertriebswege fallen aufgrund des Gewichts aus. 440 Gramm wiegt jedes Exemplar. Fast 2,5 Tonnen sind somit von der Druckerei ins Rathaus geliefert worden. Herausgeber der 5000 Stück hohen Auflage ist die Gemeinde Emstek in Zusammenarbeit mit "Rieger Dienstleistungen".

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Emsteker bekommen Infobroschüre ins Haus geliefert - OM online