Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Emstek hat ein weiteres Zentrum des Sports

Die neue Halle sowie die Sportbegegnungsstätte sind fertiggestellt und sollen am Samstag der Öffentlichkeit präsentiert werden. Verschiedene Angebote laden zum Mitmachen ein.

Artikel teilen:
Freuen sich über das Ergebnis: Emsteks Bürgermeister Michael Fischer (links) und SVE-Vorsitzender Andreas Mählmann. Foto: Vorwerk

Freuen sich über das Ergebnis: Emsteks Bürgermeister Michael Fischer (links) und SVE-Vorsitzender Andreas Mählmann. Foto: Vorwerk

Fleißig arbeiten die Handwerker an den letzten Details, damit am Wochenende die neue Sporthalle an der Ostlandstraße und die Sportbegegnungsstätte der Öffentlichkeit präsentiert werden können. Sowohl die Gemeindeverwaltung als auch der Vorstand des Emsteker Sportvereins sind sich sicher, dass alles rechtzeitig fertig wird. Nachdem es am Freitag (8. Juli)  eine kleine offizielle Einweihung mit einer Runde aus geladenen Gästen geben wird, sind am Samstag (9. Juli) alle Neugierigen eingeladen.

Ab 14 Uhr wird es in der Sporthalle eine Turnlandschaft für Kinder und weitere Mitmachaktionen geben, wie Badminton und "Tanz dich fit". Auf dem Sportplazt rollt der Ball beim Funio-Turnier der Minikicker und ab 17.30 Uhr treten die SVE-Allstars gegen eine SVE-Auswahl an. Über den Tag gibt es Kaffee und Kuchen, Bratwürste und kühle Getränke.

Neue Anlage kostet etwa 3,8 Millionen Euro

Damit sind zwei große Projekte zum Abschluss gebracht worden. Die alte Sporthalle entsprach baulich wie energetisch nicht mehr den aktuellen Anforderungen. Die neue Halle mit Gesamtkosten von 3,8 Millionen Euro, inklusive der Außenanlagen, wird für den Schul- und Vereinssport gleichermaßen genutzt. Auch weitere Gruppen werden sich dort regelmäßig fit halten. In den reinen Baukosten von 2,8 Millionen Euro sind auch 200.000 Euro des SV Emstek enthalten, denn der Verein beteiligt sich an der Schaffung der neuen Umkleiden. Die intensiven Bemühungen, Fördermittel zu generieren, blieben erfolglos.

Anders bei der Sportbegegnungsstätte gleich nebenan. Unter dem Dach des SV Emstek ist dort als Ersatz für das nicht sanierungsfähige Clubhaus des SVE ein lichtdurchfluteter Treffpunkt entstanden, der nicht nur den Vereinsmitgliedern, sondern allen Nutzern der Sporthalle für eine Nachbesprechung offen steht. 475.000 Euro kostet dieses Projekt und neben einem Anteil durch die Gemeinde Emstek (189.400 Euro) und einem Zuschuss aus dem Leader-Programm des Amtes für regionale Landesentwicklung (100.000 Euro) haben sich auch der Landkreis Cloppenburg (37.140 Euro) und der Kreissportbund (59.110 Euro) beteiligt. Somit verbleibt ein Rest von 90.000 Euro, die der Sportverein zu stemmen hat.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Emstek hat ein weiteres Zentrum des Sports - OM online