Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Einsatzkräfte löschen brennenden Wagen auf Oldenburger Straße in Vechta

Durch einen Auffahrunfall fing das Auto Feuer. Die Freiwillige Feuerwehr rückte gegen 13 Uhr zur Unfallstelle aus. Der Brand war nach knapp einer Stunde gelöscht.

Artikel teilen:
Foto: Freiwillige Feuerwehr Vechta

Foto: Freiwillige Feuerwehr Vechta

Durch einen Auffahrunfall ist ein Auto am Donnerstagmittag auf der Oldenburger Straße in Vechta in Flammen aufgegangen.

Wie die Freiwillige Feuerwehr Vechta mitteilt, wurden die Einsatzkräfte kurz nach 13 Uhr alarmiert. An der Unfallstelle hatte sich bereits ein Rückstau gebildet. Während die ersten Einsatzkräfte noch das brennende Fahrzeug passieren konnten, mussten weitere anrückende Kräfte ihre Fahrzeuge vor der Einsatzstelle stehenlassen und die letzten Meter zu Fuß laufen.

Während der Angriffstrupp mit den Löscharbeiten des in Vollbrand stehenden Wagens begann, wurde der verletzte Autofahrer erstversorgt und kurze Zeit später an den Rettungsdienst übergeben, teilt die Feuerwehr mit.

Das Feuer konnte schnell gelöscht werden, sodass der Einsatz eine Stunde später beendet werden konnte. Neben der Feuerwehr Vechta, welche mit 4 Fahrzeugen und 20 Kameraden im Einsatz war, waren auch ein Rettungswagen sowie die Polizei am Einsatz beteiligt.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Vechta
Foto: Freiwillige Feuerwehr Vechta
Foto: Freiwillige Feuerwehr Vechta
Foto: Freiwillige Feuerwehr Vechta
Foto: Freiwillige Feuerwehr Vechta

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Einsatzkräfte löschen brennenden Wagen auf Oldenburger Straße in Vechta - OM online