Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Einsatz mit Herzblut und Tatkraft für das Schützenwesen

Ein Mann mit Vereinssinn: Der Präsident des Schützenkreises Vechta, Walter Thie, hat das Bundesverdienstkreuz erhalten.

Artikel teilen:
Das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland überreichte samt Urkunde Landrat Herbert Winkel (rechts) an den Vechtaer Schützenkreis-Präsidenten Walter Thie.   Foto: Esslinger

Das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland überreichte samt Urkunde Landrat Herbert Winkel (rechts) an den Vechtaer Schützenkreis-Präsidenten Walter Thie.   Foto: Esslinger

"Als Präsident des Schützenkreises Vechta haben Sie das Schützenwesen in unserer Region entscheidend mitgeprägt, mit Herzblut, Tatkraft und jeder Menge Begeisterung für neue Ideen. Diesen Einsatz erkennt der Bundespräsident an und verleiht Ihnen das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland", so Landrat Herbert Winkel bei der Verleihung des Ordens an Walter Thie.

Seit über 30 Jahren habe sich Walter Thie für das Schützenwesen engagiert und sei seit 1999 Präsident des Schützenkreises Vechta und Mitglied des Gesamtpräsidiums des Oldenburger Schützenbundes, sagte Landrat Winkel. Die Mitgliedergewinnung zum Erhalt der Schützenvereine stelle den Schwerpunkt seines Wirkens dar. Die Nachwuchsförderung liege ihm dabei besonders am Herzen. Deshalb habe er auch das Kreiskinderkönigsschießen ins Leben gerufen. Und zu einem Megaevent mit bis zu 100 Teilnehmern ausgebaut. Außerdem organisiere Walter Thie jedes Jahr im Andreaswerk ein hausinternes Schützenfest und trage deshalb der Teilnahme von Menschen mit Beeinträchtigung am gesellschaftlichen Miteinander bei. Walter Thie engagiere sich seit langem auch im Bürgerschützenverein Vechta.

„Die Schützenvereine haben eine unverzichtbare Funktion, Menschen zusammenzubringen – unabhängig von Herkunft, Beruf oder sozialem Status. Dabei ist die Nachwuchsgewinnung ganz entscheidend, das hat der zu Ehrende besonders gefördert“, erklärte Landrat Winkel. Walter Thie besuche jedes Jahr – ausgenommen die zweijährige Pause wegen der Corona-Pandemie – 40 Schützenfeste. „Das kann man nur machen, wenn man mit Leib und Seele für die Vereine brennt“, so der Landrat bei der Würdigung der Verdienste von Walter Thie. Winkel dankte auch der Familie von Walter Thie für die Unterstützung des Schützenkreis-Präsidenten.

Worte des Dankes und der Anerkennung für das Engagement des Ordensträgers sprachen Vechtas Bürgermeister Kristian Kater, Klaus Bohmann für den Schützenkreis Vechta und Marion Siemer als Vizepräsidentin des Oldenburger Schützenbundes aus. Im Namen der Landes- und Bundesverbände der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften überreichte der Diözesanbundesmeister Bernhard Heitkamp (Emstek) eine Urkunde.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Einsatz mit Herzblut und Tatkraft für das Schützenwesen - OM online