Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Einkaufswagen stoppt Nordwestbahn in Cloppenburg

Die Polizei spricht von einem gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr. Unbekannt hatten den Wagen auf die Gleise geschoben. Der Zug Richtung Osnabrück fuhr mit einer Stunde Verspätung weiter.

Artikel teilen:
Foto: dpa

Foto: dpa

Ein Zug der Nordwestbahn ist am Mittwochabend gegen 18.30 Uhr in Cloppenburg mit einem Einkaufswagen kollidiert. Der Lokführer hatte zuvor noch eine Notbremsung eingeleitet, konnte den Zusammenstoß mit dem Hindernis aber nicht verhindern.

Unbekannte hatten den Wagen unweit des Bahnübergangs an der Friedrich-Pieper-Straße auf die Gleise gelegt. Die Polizei ermittelt gegen die Verantwortlichen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Die Suche nach den Unbekannten dauerte am Mittwochabend noch an.

Der Zug Richtung Osnabrück konnte nach der Kollision erst mit einer Stunde Verspätung weiterfahren. Die Bahnstrecke war gesperrt. Zwischen Essen und dem Osnabrücker Hauptbahnhof war nach Angaben der Nordwestbahn ein Ersatzzug im Einsatz. Die Fahrgäste aus Richtung Oldenburg mussten mit einem Bus von Cloppenburg bis nach Essen fahren.

Unfallmanager der Bahn muss Zug begutachten

Nach Angaben der Polizei blieben alle 35 Insassen der Nordwestbahn unverletzt. Der Triebwagen sei leicht beschädigt worden. Die Feuerwehr Cloppenburg leuchtete die Unfallstelle aus. Ein Unfallmanager der Bahn gab schließlich grünes Licht für die Weiterfahrt - allerdings wie nach einer Kollision üblich mit einem anderen Triebwagenführer.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Einkaufswagen stoppt Nordwestbahn in Cloppenburg - OM online