Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Einfamilienhaus brennt in Dinklage

Die Feuerwehr rückt in die Burgstraße aus. Glücklicherweise gab es keine Verletzten. Der Brandschaden wird auf 185.000 Euro geschätzt.

Artikel teilen:
Großer Einsatz in Dinklage: Ein Einfamilienhaus stand in Flammen. Foto: Feuerwehr Dinklage

Großer Einsatz in Dinklage: Ein Einfamilienhaus stand in Flammen. Foto: Feuerwehr Dinklage

Am frühen Mittwochmorgen hat in Dinklage ein Einfamilienhaus gebrannt. Gegen 3.40 Uhr bemerkten die Bewohner des Hauses an der Burgstraße das Feuer und wählten den Notruf. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Anbau des Hauses bereits in Flammen.

Gleichzeitig gab es eine starke Rauchentwicklung, von der für die Bewohner des Hauses aber zu diesem Zeitpunkt keine unmittelbare Gefahr mehr ausging: Es gab keine Verletzten.

Die Dächer mussten abgedeckt werden

Die Dächer des Anbaus und des Haupthauses wurden auch mit Hilfe der Drehleiter aus Vechta abgedeckt, um einen Vollbrand zu verhindern, erklärte die Polizei. Trotzdem sei das Haus durch das Löschwasser stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Nach etwa drei Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

Die Ermittlungen, wie es zu dem Brand kommen konnte, dauern noch an. In einer ersten Schätzung ging die Polizei von einem Sachschaden in Höhe von etwa 185.000 Euro aus.

Im Einsatz waren 81 Feuerwehrleute mit 14 Fahrzeugen aus Dinklage, Brockdorf und Vechta, daneben Polizei und Rettungsdienst in Bereitstellung.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Einfamilienhaus brennt in Dinklage - OM online