Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Eine neue Kindertagesstätte soll in Lohne entstehen

In dem Gebäude an der Vogtstraße sollen ab 2022 neue Kindergartenplätze geschaffen werden. Das Andreaswerk wird die Trägerschaft für die neue Einrichtung übernehmen.

Artikel teilen:
Rathaus Lohne. Foto: Timphaus

Rathaus Lohne. Foto: Timphaus

Im nächsten Jahr sollen neue Kindergartenplätze in Lohne geschaffen werden. Das Andreaswerk wird ab dem 1. August 2022 die Trägerschaft für eine neue Kindertagesstätte an der Vogtstraße übernehmen. Dafür stimmten die Mitglieder des Ausschusses für Jugend, Familie, Senioren und Soziales auf ihrer jüngsten Sitzung.

Derzeit befindet sich noch die Kita St. Anna in den Räumlichkeiten an der Vogtstraße. Sie ist momentan auf 2 Standorte in Lohne verteilt. Der andere Teil der Einrichtung befindet sich mit dem Mobilbau an der Marienstraße. Diese beiden Standorte werden mit der geplanten Fertigstellung des sich derzeit im Bau befindlichen neuen Gebäudes an der Von-Stauffenberg-Straße im August 2022 auf einen Standort zentriert. Trotz der Fertigstellung des neuen Gebäudes sei bereits abzusehen, dass ein weiterer Bedarf an Kindergartenplätzen bestehe. Deshalb soll in die frei werdenden Räumlichkeiten neben dem Rathaus ein zusätzlicher Kindergarten mit neuer Namensgebung durch das Andreaswerk entstehen. Dort sollen etwa 20 bis 30 Plätze entstehen können. 

Langjährige Ratsmitglieder wurden verabschiedet

Des Weiteren hatte Paul Sandmann, Leiter des Lohner Jugendtreffs, einen Antrag auf Einrichtung eines Beteiligungsprojekts zur Jugendarbeit in Lohne gestellt. Auch diesem Antrag stimmten die Ausschussmitglieder einstimmig zu. Mit dem Projekt will Sandmann eine Neuaufstellung des Jugendtreffs voranbringen. 

Bei der letzten Sitzung des Ausschusses in dieser Wahlperiode gab es noch eine Besonderheit: Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer verabschiedete 2 langjährige Ratsmitglieder. Conny Kröger, die ehemalige Leiterin des Kindergartens St. Josef, setzte sich seit 1998 im Ausschuss als Sprecherin für die Belange von Kindern ein. Nie habe sie bei einer Sitzung gefehlt, lobt Gerdesmeyer. Auch Clemens Haskamp wurde vom Bürgermeister mit lobenden Worten verabschiedet. Er sitzt als Repräsentant der Senioren im Rat und war ein Mitgründer des Seniorenbeirats Lohne. 

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Eine neue Kindertagesstätte soll in Lohne entstehen - OM online