Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Einbrecher verschwinden mit Schmuck im Wert von 25.000 Euro

Gleich mehrere Einbrüche im Landkreis Vechta beschäftigen die Polizei an diesem Wochenende. In einem Fall haben die Täter dicke Beute gemacht.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die Polizei hat am Sonntag gleich mehrere Einbrüche und versuchte Einbrüche im Landkreis Vechta gemeldet. In einem Fall haben die Täter, von denen bislang jede Spur fehlt, dicke Beute gemacht.

Der Tatort: Ein Wohnhaus an der Mörikestraße in Vechta. Wie die Polizei berichtet, kamen die Einbrecher am Samstag vermutlich im Schutze der Dunkelheit. Die Polizei grenzt den Zeitraum auf 16.15 Uhr bis 22.45 Uhr ein. Die Täter hätten dabei das sogenannte Kittfalzstechen genutzt, um ins Haus zu gelangen. Dabei wird ein Werkzeug zwischen Fensterrahmen und Glasscheibe gestochen und gedrückt, bis die Scheibe entweder zerspringt oder aus dem Rahmen springt. Die Einbrecher hätten das Haus durchsucht. Ihre Beute: Schmuck im Wert von 25.000 Euro. 

Nur ein paar Häuser weiter – ebenfalls an der Mörikestraße in Vechta – ist am Wochenende ein weiterer Einbruch gemeldet worden. Auch ereignete sich die Tat am Samstag, während die Bewohner nicht im Haus waren. Das war zwischen 14.30 und 19 Uhr der Fall. Hier kamen der oder die Einbrecher durch das Küchenfenster ins Innere des Hauses. Auch hier sei das Kittfalzstechen angewandt worden, berichtet die Polizei. Die Beute hier blieb aber nach ersten Erkenntnissen deutlich bescheidener: Entwendet wurden eine Spardose samt Inhalt im Wert von 50 Euro und weitere 300 Euro in bar. 

In Visbek scheiterten die Einbrecher hingegen an einer Terrassentür. Die Täter kamen offenbar am Freitag zwischen 7 und 20 Uhr auf das Grundstück und versuchten, die Tür aufzuhebeln. Das Vorhaben scheiterte allerdings. 

Es sind allerdings nicht von Wohnhäuser, die das Ziel von Einbrechern und Dieben sind. Auch an diesem Wochenende sind wieder Kleintransporter aufgebrochen worden. Dabei haben es die Täter vor allem auf Werkzeuge abgesehen. So auch in Bakum: Aus einem Transporter, der in der Nacht zu Freitag an der Brandenburger Straße  abgestellt war, wurden diverse Bohrmaschinen gestohlen. Der Wert: 2000 Euro. In Lutten (Goldenstedt) schlug ein ähnliches Vorhaben fehl: Die hintere Tür des Transporters, der in der Nacht zu Freitag an der Hortensienstraße geparkt war, konnte nicht aufgehebelt werden.

In alle genannten Fällen hofft die Polizei auf Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 04441(/9430.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Einbrecher verschwinden mit Schmuck im Wert von 25.000 Euro - OM online