Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Ein Mountainbiker leitet den OSC Damme

Der 49-Jährige ist erst seit 16 Jahren im Verein aktiv. Als Co-Leiter der Mountainbikegruppe sammelte er aber frühzeitig Erfahrungen, wenn es etwa um die Organisation von Veranstaltungen geht.

Artikel teilen:
Ganz oben angekommen: Christian Assmann ist seit wenigen Wochen neuer Vorsitzender des OSC Damme. Für das Mountainbiken will er aber wie gewohnt Zeit haben. Foto: Lammert

Ganz oben angekommen: Christian Assmann ist seit wenigen Wochen neuer Vorsitzender des OSC Damme. Für das Mountainbiken will er aber wie gewohnt Zeit haben. Foto: Lammert

Als Mountainbiker kennt der Dammer Christian Assmann sozusagen die Höhen und die Tiefen. Als Mountainbiker hat der 49-Jährige sich in den vergangenen 16 Jahren auch viel Ausdauer antrainiert. Die wird er gewiss als neuer Vorsitzender des Olympischen Sportclubs (OSC) Damme brauchen.

Seit Kurzem ist er im Amt, erst als der 3. Vorsitzende in der Geschichte des 1969 im Vorfeld der Olympischen Spiele 1972 in München von Lutz Bresser gegründeten Vereins. Die Nachfolge Wolfgang Knabes tritt er in einer wegen der Corona-Pandemie gewiss nicht leichten Phase an. Trotzdem sagte er Ja, als der bisherige Vorsitzende ihn nach 2 Jahren im Amt des 3. Vorsitzenden fragte, ob er bereit sei, die Leitung des OSC zu übernehmen.

"Wir sind eine große Gemeinschaft, die an einem Strang zieht."Christian Assmann

"Ich mag den Verein, und ich glaube, dass die Stimmung im OSC so gut ist, dass sich auf dieser Grundlage gut arbeiten lässt. Wir sind eine große Gemeinschaft, die an einem Strang zieht", erklärt der gelernte Großhandelskaufmann, der seit 1999 bei der Dammer Firma Diekmann beschäftigt ist.

Als er dort begann, sollte es noch 7 Jahre dauern, bis er dem OSC beitrat. "Ich war damals ziemlich unsportlich", räumt er ein. Erst als der OSC für das Mitmachen in drei Radgruppen warb, kam er auf den Geschmack, entschied für das Mountainbike und ist seit 15 Jahren zusammen mit Michael Scheile der Leiter der mehr als 30 Mitglieder zählenden Gruppe.

Gute Arbeit blieb Vorstand nicht verborgen

In der Gruppe sammelte er erste Erfahrungen in Sachen Organisation. So stellt er zum Beispiel zusammen mit Frank Duffe die Mehr-Tages-Fahrten etwa mit dem Gardasee als Ziel zusammen. Dass er seine Sache gut machte, blieb Wolfgang Knabe und den übrigen Vorstandsmitgliedern nicht verborgen. Sie überzeugten Christian Assmann davon, 2020 als 3. Vorsitzender in den Vorstand einzuziehen und sich mit der Vorstandsarbeit vertraut zu machen – und das mit dem Ziel, 2 Jahre später den Vorsitz zu übernehmen.

Wegen Corona gestaltet sich Einarbeitung anders als gedacht

Wegen der Corona-Pandemie gestaltete sich die Einarbeitung dann aber ganz anders als gedacht. Viele Termine, wie zum Beispiel Treffen mit Vertretern des Kreissportbundes Vechta, fielen aus. Einzig der Vorstand tagte regelmäßig, entweder virtuell oder in Präsenz.

Christian Assmann stieg, als Mann aus dem Baugewerbe eigentlich logisch, intensiv mit in die Planung der neuen OSC-Geschäftsstelle mit zwei Fitnessräumen in einem Anbau an die Sporthalle der ehemaligen Marienschule ein. Gemeinsam mit Wolfgang Knabe und OSC-Geschäftsführer Heiko Summe ist er bei dem Projekt federführend tätig.

"Es geht in die entscheidende Phase der Auftragsvergabe."Christian Assmann

Es wird ihn und die beiden anderen OSClern wohl noch einige Monate beschäftigen. "Es geht in die entscheidende Phase der Auftragsvergabe", sagt Christian Assmann. Der Verein wartet auf die Baugenehmigung durch den Landkreis Vechta. Ist sie erteilt, will der Vorstand die Gewerke ausschreiben. Die Arbeiten sollen so schnell wie möglich beginnen. Mit der Fertigstellung rechnet Christian Assmann aber nicht vor 2023.

Als ein Nahziel hat sich der neue Vorsitzende gesteckt, jede Abteilung des Vereins zu besuchen und sich über sie zu informieren. Bei den Tischtennisspielern ist er schon gewesen, die weiteren Gruppen sollen folgen. Bei diesen Besuchen begleitet ihn Wolfgang Knabe, der diese nutzt, um sich als Vorsitzender von den Abteilungen zu verabschieden, sich aber gleichzeitig auch als neuer Ehrenvorsitzender vorzustellen.

"Der OSC will jeder Sportart eine Heimat anbieten, allerdings ohne in Konkurrenz zu anderen Dammer Sportvereinen zu treten."Christian Assmann

Dessen Arbeit will Christian Assmann fortsetzen. "Die Grundidee bleibt: Der OSC will jeder Sportart eine Heimat anbieten, allerdings ohne in Konkurrenz zu anderen Dammer Sportvereinen zu treten." Der Vorstand sei immer offen für die Gründung neuer Abteilungen.

Zudem möchte er mithelfen, die wegen der Pandemie aus dem Verein ausgetretenen Mitglieder zurück- und neue zu gewinnen. Allerdings weiß Christian Assmann auch: "Die Menschen für den Sport und für die Vereinsarbeit zu begeistern, wird eine herausfordernde Aufgabe sein."

"Das tägliche Geschäft ist die Aufgabe des Geschäftsführers. Und haben wir einen sehr guten."Christian Assmann

Helfen sollen ihm dabei die Erfahrungen seiner meist schon viele Jahre tätigen Vorstandskollegen und der Übungsleiter im Verein, "auf die wir uns zu 100 Prozent verlassen können". Schließlich baut Christian Assmann auch auf Heiko Summe: "Das tägliche Geschäft ist die Aufgabe des Geschäftsführers. Und wird haben einen sehr guten."

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Ein Mountainbiker leitet den OSC Damme - OM online