Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Ein Leben im Dienst von Wahrheit, Glaube – und schönen Dingen

Schon früh sollte der Dominikanerpater Norbert Hinckers nach Vechta versetzt werden. Doch erst vor wenigen Jahren klappte es. Eine Begegnung mit einem weltoffenen Priester, der auch Künstler ist.

Artikel teilen:
"Das ist gelungen": So einige Gemälde von Pater Norbert hängen im Vechtaer Dominikanerkloster, doch nicht mit jedem lässt sich der 86-Jährige ablichten. Foto: Ebert

"Das ist gelungen": So einige Gemälde von Pater Norbert hängen im Vechtaer Dominikanerkloster, doch nicht mit jedem lässt sich der 86-Jährige ablichten. Foto: Ebert

Seine Hände sprechen Latein. Wenn Pater Norbert „Fluktuation“ sagt, dann wissen die Hände, was sie zu tun haben: Sie wallen hin und her, bald links, bald rechts, fast rhythmisch wie ein Fluss. 60 Jahre ist es nun her, dass diese Hände zum ersten Mal in einer Heiligen Messe Kelch und Hostie nach oben streckten. Und der Mund die Worte murmelte, die an das Letzte Abendmahl Jesu erinnern. Auch damals, vor 60 Jahren, verstanden die Hände schon Latein, denn der Gottesdienst wurde 1961 natürlich noch weitgehend in der Sprache der alten Römer gefeiert.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Ein Leben im Dienst von Wahrheit, Glaube – und schönen Dingen - OM online