Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Ein Friedhofscafé hilft, den Tod zu enttabuisieren

Der erster „Tag des Friedhofs“ in Dinklage war eine lebendige Veranstaltung. Künftig können Besucher an einem Sonntag im Monat auf dem Gelände eine Tasse Kaffee trinken.

Artikel teilen:
Stehle erinnert an die Sternenkinder: Pfarrer Johannes Kabon und Diakon Martin Bockhorst (links) weihten die neue Stele auf dem Friedhof in Dinklage ein. Foto: Röttgers

Stehle erinnert an die Sternenkinder: Pfarrer Johannes Kabon und Diakon Martin Bockhorst (links) weihten die neue Stele auf dem Friedhof in Dinklage ein. Foto: Röttgers

Überraschend bunt, froh und lebendig ging es auf dem ersten „Tag des Friedhofs“ in der Pfarrgemeinde St. Catharina zu. „Natürlich erinnern“ – so war der „Tag des Friedhofs 2021“ überschrieben. Diese Natürlichkeit wurde an diesem Tag voll ausgeschöpft: Für alle Altersgruppen wurde etwas angeboten, so kamen auch Kinder auf ihre Kosten beim Basteln von Erinnerungsschmetterlingen oder dem Anmalen eines Sarges.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Ein Friedhofscafé hilft, den Tod zu enttabuisieren - OM online