Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Ehrenamtskarte soll auch in Friesoythe Verbreitung finden

Bislang gibt es in der Eisenstadt nur vier Inhaber der goldenen Karte, die als Dank für das Engagement Zugriff auf zahlreiche Vergünstigungen in Niedersachsen und Bremen ermöglicht.

Artikel teilen:
Ehrenamt: Wer sich – beispielsweise bei der Lebensmittelausgabe der Tafel – mindestens fünf Stunden pro Woche ehrenamtlich engagiert, kann eine Ehrenamtskarte beantragen. Archivbild: Wimberg

Ehrenamt: Wer sich – beispielsweise bei der Lebensmittelausgabe der Tafel – mindestens fünf Stunden pro Woche ehrenamtlich engagiert, kann eine Ehrenamtskarte beantragen. Archivbild: Wimberg

Seit 2007 gibt es die Ehrenamtskarte in Niedersachsen und Bremen, seit 2018 wird sie auch vom Landkreis Cloppenburg angeboten. Immerhin 122 Träger dieser Karte gibt es im Landkreis, allerdings nur vier in Friesoythe. Das könnten mehr sein, befanden Jutta Klaus und Rita Moormann vom Vorstand der Cloppenburger Ehrenamtsagentur. Sie stellten die Karte am Mittwochabend im Ausschuss für Jugend, Sport und Kultur.

Die Ehrenamtskarte kann bekommen, wer seit drei Jahren pro Woche mindestens fünf Stunden oder im Jahr mindestens 250 Stunden ehrenamtlich tätig ist. Dabei können auch mehrere Ehrenämter kumuliert werden. Der Vorteil für die Inhaber der Ehrenamtskarte: Sie bekommen in zahlreichen Stellen und von vielen Organisationen in ganz Niedersachsen und Bremen Vergünstigungen. Insgesamt 2324 Rabatte listet die Webseite www.freiwilligenserver.de für die niedersächsich-bremische Ehrenamtskarte auf. 36 sind es im Landkreis Cloppenburg, nur fünf davon in Friesoythe: Inhaber der Ehrenamtskarte können hier kostenlos an Führungen teilnehmen, die vom Erholungsgebiet Thülsfelder Talsperre angeboten werden. 

"Ohne regionale Vergünstigungen ist die Ehrenamtskarte wenig attraktiv."Rita Moormann, stellvertretende Vorsitzende der Ehrenamtsagentur Cloppenburg

Moormann betonte, dass vor allem die Zahl der Vergünstigungen vor Ort ein Anreiz sei, sich für eine Ehrenamtskarte zu bewerben. „Ohne regionale Vergünstigungen ist die Ehrenamtskarte wenig attraktiv“, betonte sie. Das bestätigt auch der Blick auf die Liste aller Vergünstigungen: 100 Euro Rabatt bei einem Heizungsbauunternehmen in Aerzen, ein gebührenfreies Wunschkennzeichen in Leer oder zehn Prozent Rabatt auf Kosmetikbehandlungen bei einem Reformhaus in Osterholz-Scharmbeck sind für Friesoyther eher uninteressant. 

Sie warb deshalb im Ausschuss dafür, dass sowohl die Stadt selbst als auch Unternehmen und Geschäfte Rabatte und Vergünstigungen entwickeln und den Inhabern der Ehrenamtskarte anbieten. Städtischerseits könnten das beispielsweise ein vergünstigter Eintritt ins Aquaferrum oder kostenfreie Beglaubigungen in der Stadtverwaltung sein. In vielen Kommunen beteiligen sich auch Büchereien, Museen oder die Volkshochschule an der Aktion.

Gold: Die Ehrenamtskarte des Landes Niedersachsen ermöglicht es den Inhabern, zahlreiche Vergünstigungen im Land wahrzunehmen. Foto: dpaHollemannGold: Die Ehrenamtskarte des Landes Niedersachsen ermöglicht es den Inhabern, zahlreiche Vergünstigungen im Land wahrzunehmen. Foto: dpa/Hollemann

Ein Punkt allerdings steht der weiteren Verbreitung der Ehrenamtskarte – neben der geringen Bekanntheit – noch im Weg: "Man muss sich selbst um die Karte bewerben", sagt Moormann. Genau das aber würden viele Ehrenamtliche scheuen, die ihre Arbeit als selbstverständlich empfinden und dafür keine Bezahlung wollen. "Die Karte ist keine Bezahlung", betonte Moormann. "Sie ist Dank und Anerkennung für ein langfristiges Engagement." Die Angaben zur ehrenamtlichen Tätigkeit müssten von der jeweiligen Organisation mit Unterschrift und Stempel bestätigt werden. Melanie Buhr, stellvertretende Vorsitzende der SPD/Grüne-Fraktion, brachte eine Vorschlagsmöglichkeit für Vereine ins Gespräch, die beispielsweise verdiente Jugendtrainer würdigen wollen.

Bürgermeister Sven Stratmann bekannte, dass er bei seinem ersten Kontakt mit dem Projekt Ehrenamtskarte im Jahr 2012 noch sehr skeptisch gewesen sei. "Inzwischen hat sich hier ganz viel zum Besseren gewendet", befand er. "Wir werden den Ball aufgreifen und das Vorhaben positiv begleiten." 

  • Info: Weitere Informationen sowie das Antragsformular für die Ehrenamtskarte Niedersachsen finden sich auf der Webseite www.ehrenamtsagentur.org. Die Liste der Vergünstigungen in Niedersachsen und Bremen ist über www.freiwilligenserver.de abrufbar.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Ehrenamtskarte soll auch in Friesoythe Verbreitung finden - OM online