Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Ehemaliger Inhaber von Friseursalons wegen Steuerhinterziehung verurteilt

Es geht um Steuern in Höhe von 260.000 Euro. Die soll der Ex-Inhaber von Salons in Emstek, Visbek, Holdorf und Ahlhorn dem Finanzamt Vechta vorenthalten haben. Das Urteil: 14 Monate auf Bewährung.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Wegen Steuerhinterziehung in 12 Fällen hat das Oldenburger Amtsgericht am Donnerstag den früheren Inhaber (69) von Friseursalons in Visbek, Emstek, Holdorf und Ahlhorn zu 14 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Nach Überzeugung des Gerichts hat der Angeklagte in den Jahren 2011 bis 2017 dem Finanzamt in Vechta Umsatz- und Lohnsteuer in Höhe von 260.000 Euro vorenthalten. In einem weiteren Verfahren soll es auch noch um fehlende Sozialabgaben gehen.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Ehemaliger Inhaber von Friseursalons wegen Steuerhinterziehung verurteilt - OM online