Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Edeka-Neubau nimmt weitere Hürde im Rat der Stadt

Das Bebauungsplanverfahren soll nun eingeleitet werden. Diskussionen gibt es allerdings noch um das Eckgrundstück am Pingel Anton.

Artikel teilen:
Der Umgebung angepasst: Die Fassade des Neubaus soll größtenteils aus Backsteinen bestehen. Bild: Edeka

Der Umgebung angepasst: Die Fassade des Neubaus soll größtenteils aus Backsteinen bestehen. Bild: Edeka

Ein weiterer Schritt für den Neubau eines Edeka-Marktes in Cloppenburg wurde im Stadtrat genommen. Die Voraussetzungen für die Planungen am Pingel Anton wurden mit 29 Ja-Stimmen, einer Nein-Stimme und vier Enthaltungen beschlossen.

Kritik gab es allerdings an der Möglichkeit eines dreigeschossigen Baus auf dem Eckgrundstück zum Kreisel hin. Die Befürchtung ist ein großes Wohn- und Geschäftshaus. „Wir verbauen uns so den Platzcharakter beim Kreisel und die Sicht auf einen dann neuen und schönen Nahversorger“, erklärte Jan Oskar Höffmann (SPD). Die Pläne eines dreigeschössigen Baus an der Stelle sei „ein Relikt des ehemaligen Bürgermeisters“.

Grüne/UWG sehen noch viele offene Fragen

Auch das Argument der nötigen Wirtschaftlichkeit für das Unternehmen aus einem möglichen Verkauf der Fläche ziehe für ihn nicht. „Edeka wird auch so seine Neubaupläne verfolgen“, so Höffmann weiter. Mit der jetzigen Zustimmung wolle man die Einleitung des Verfahrens ermöglichen, einen solchen Bau auf dem Eckgrundstück werde man aber nicht unterstützen.

Der Kritik konnte sich auch die Gruppe Grüne/UWG anschließen. „Für uns sind viele Fragen noch ungeklärt“, erklärte Katja Kuhlmann. Mit der Planung würden zudem viele Wege rund im die Post verbaut. Man solle prüfen, ob der Rat mehr Einfluss auf die Entwicklung des Standortes nehmen könne.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Edeka-Neubau nimmt weitere Hürde im Rat der Stadt - OM online