Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Drogen, Falschgeld, Waffen: Barßeler droht lange Haftstrafe

Ein 27-Jähriger soll gedealt haben. Sollte der Barßeler sich hierfür bewaffnet haben, könnte er zu einer langen Haftstrafe verurteilt werden.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Wegen, so wörtlich, "bewaffneten Handeltreibens mit Rauschgift in nicht geringer Menge, Inverkehrbringens von Falschgeld und Verstoßes gegen das Waffengesetz" muss sich seit Mittwoch ein 27 Jahre alter Mann aus Barßel vor dem Oldenburger Landgericht verantworten. Bei dem Angeklagten waren bei einer Hausdurchsuchung 70 Gramm Amphetamine und knapp 40 Gramm Marihuana gefunden worden. Was die Sache für den Barßeler aber richtig brenzlig machen kann, ist, dass neben den Drogen ein Teleskopschlagstock, eine Schreckschusspistole, eine Gaspistole, ein Elektroschocker und ein Butterflymesser lagen.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Drogen, Falschgeld, Waffen: Barßeler droht lange Haftstrafe - OM online