Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Drei Brände fordern die Feuerwehren

Drei Brände haben am Wochenende die Feuerwehren im Kreis Cloppenburg gefordert. In Molbergen entstand ein Schaden von 80.000 Euro. In zwei Fällen klingt es ganz nach Brandstiftung.

Artikel teilen:
Symbolfoto: Bänsch

Symbolfoto: Bänsch

Drei Brände haben am Wochenende im Landkreis Cloppenburg für Feuerwehreinsätze gesorgt. Die Einsatzkräfte konnten Schlimmeres verhindern - in Molbergen entstand jedoch bei einem Scheunenbrand laut Polizeiangaben ein Schaden von 80.000 Euro. Bei anderen kleinen Bränden ist wohl von Brandstiftung auszugehen - die Polizei sucht Zeugen.

Molbergen: In der Nacht zu Sonntag ist die Freiwillige Feuerwehr an die Falkenberger Straße in Dwergte gerufen worden. Gegen 2 Uhr ist eine Scheune Brand geraten. Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand das Fachwerkgebäude schon in Vollbrand. Die Peheimer Feuerwehr rückte als Unterstützung aus. Ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus konnte verhindert werden, es gab nur leichtere Schäden. In Mitleidenschaft gezogen wurden zwei Autos, die in der Nähe der Scheune abgestellt waren. Eine Bewohnerin musste vom DRK-Team aus Löningen erstversorgt werden. Der Schaden wird auf 80.000 Euro geschätzt. Angaben zur Ursache des Brandes liegen derzeit nicht vor.

Cloppenburg: Eine Spaziergängerin entdeckte am frühen Samstagabend eine Feuer am Herzog-Erich-Weg. Gegen 19 Uhr brannte eine  Tüte mit Papier, die direkt unter einem Baum abgestellt war. Die Frau konnte den Brand mit einem Feuerlöscher ersticken, ehe die Feuerwehr angerückt war. Die Art und Weise des Brandes war Grund für eine Fahndung nach dem möglichen Brandstifter. Die Suche blieb ohne Erfolg. Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Cloppenburg unter Telefon 04471/18600 zu melden.

Lastrup: Auch in diesem Fall klingt es ganz nach Brandstiftung. In der Nacht zu Sonntag rückte die Lastruper Feuerwehr mit 28 Einsatzkräften an den Waldweg aus. Gegen 2 Uhr ist hier ein Holzstapel in Brand geraten. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten, sich telefonisch bei der Polizei in Cloppenburg unter Telefon 04471/18600 zu melden.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Drei Brände fordern die Feuerwehren - OM online