Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Dinklager Kinderchor will wieder auf der Bühne stehen

Knapp zwei Jahre ist das letzte große Konzert her. Fast die Hälfte der Mitglieder ist seitdem gegangen. Nun soll es wieder bergauf gehen.

Artikel teilen:
Mal wieder auf der großen Bühne stehen: Wie hier beim Dinklager Adventskonzert - das wünscht sich der Kinderchor. Foto: Hartong

Mal wieder auf der großen Bühne stehen: Wie hier beim Dinklager Adventskonzert - das wünscht sich der Kinderchor. Foto: Hartong

Fast zwei Jahre ist es bereits her, seitdem der Kinderchor der Dinklager Musikschule Romberg seinen letzten Auftritt vor Publikum hatte.  Proben waren aufgrund der strengen Abstands- und Hygieneregeln nicht möglich, an Auftritte auf großer Bühne war nicht zu denken.

Bis zu 100 Kinder und Jugendliche treffen sich normalerweise mit dem Chorleiter Sebastian Speckmann, um für Konzerte zu üben. Nun seien  es nur noch 50 Mitglieder, bedauert der Leiter. Besonders die älteren Stimmen fehlen dabei. Eine große Enttäuschung für Speckmann: "Seit Mai dürfen wir wieder proben. Aber viele sind nicht wiedergekommen. Das ist natürlich sehr schade, aber leider die Spätfolgen von Corona", glaubt er. 

Das Problem: Der Anreiz fehle. Konzerte und Fahrten seien die Highlights für die kleinen und großen Sängerinnen und Sänger. In die Vorbereitungen stecke der Chor viel Arbeit, und die Kinder fieberten darauf hin. Doch diese Anreize seien lange weggefallen, bedauert Speckmann.

Ein weiteres Problem: Viele der Sechs- bis 18-Jährigen seien noch nicht geimpft. So sei es im Winter fast unmöglich, eine Auftrittsmöglichkeit mit genug Platz zu finden. Hinzu komme,  dass es für die Kinder eine zusätzliche Herausforderung sei, wenn sie die Person neben sich nicht hören. 

Trotz aller Widrigkeiten will Leiter Sebastian Speckmann den Chor wieder aufblühen lassen und hat nun feste Termine für die Blockproben aufgestellt. Auch die alle drei Jahre stattfindende Konzertfahrt sei für 2023 wieder geplant. Doch statt üblicherweise nach Rom solle es in ein anderes Land gehen. Welches, sei noch geheim. Es solle aber eine "Highlight-Fahrt" werden, erzählt Speckmann stolz. 

Auch Songs von Sarah Connor oder Queen werden gesungen

Der Chor sei für ihn eine Herzensangelegenheit, sagt Speckmann. Deshalb stecke er viel Arbeit auch in die Songauswahl und lasse dabei die Kinder und Jugendlichen mitentscheiden.  Daher stehen auch "Vincent" von Sarah Connor oder "Radio Ga Ga" von Queen auf den Notenblättern. Das Besondere dabei: Der Chor werde bei den Auftritten von einer Live-Band begleitet. "Die Mischung aus Live-Musik und Chorgesang macht uns einfach aus", schwärmt Speckmann.

Damit der Chor wieder voll an Fahrt gewinne, hoffe er nun auf neue Mitglieder und baldige Auftritte. "Jeder zwischen sechs und 18 Jahren ist bei uns herzlich willkommen. Wir haben für alle einen Platz in unseren Reihen", so Speckmann. 


Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Dinklager Kinderchor will wieder auf der Bühne stehen - OM online