Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Digitale Nachverfolgung: Luca-App beendet Zettelwirtschaft

Zahlreiche Geschäfte und Gastronomen im Oldenburger Münsterland bieten die Möglichkeit an. Nach dem Einscannen werden die Daten verschlüsselt gespeichert. Ein Praxisbeispiel aus Cloppenburg.

Artikel teilen:
Gäste können sich für die digitale Nachverfolgung einscannen. Foto: Hermes

Gäste können sich für die digitale Nachverfolgung einscannen. Foto: Hermes

"Ich bin froh, dass die Zettelwirtschaft vorbei ist", erzählt Laurenz Rake. Der Cloppenburger unterstützt seine Lebensgefährtin Anastasia Fritz, die die Kneipe "Anna's Eck" in der Stadtmitte betreibt.

Auf jedem Tisch steht ein eigener QR-Code der Luca-App, zudem gibt es einen Code aus der Corona-Warn-App. "Wir bieten beides an", so Rake. Die Gastronomin hat ihren Standort kostenlos erstellt, Gäste können sich zu Beginn gleich einloggen. Beim Verlassen kann man sich wieder ausloggen, in diesem Fall funktioniert das auch automatisch über GPS-Daten. "Wir sehen in der Tischliste aber keine persönlichen Daten, sondern nur eine Zahlenreihe", erzählt Rake.

Diese kann im Fall einer Infektion vom Gesundheitsamt entschlüsselt werden. "Die Kontaktdatenlisten müssen durch den Betreiber auf Anfrage der Behörden freigegeben werden", erklärt Kreissprecher Frank Beumker dazu.

„Nach Zuteilung des Zertifikats durch den Anbieter konnten alle weiteren Schritte zur Umsetzung gebracht werden."Kreissprecher Frank Beumker

Im Landkreis Cloppenburg ist die Luca-App seit einigen Wochen einsatzbereit, die Verwaltung hatte sich frühzeitig um die Einführung gekümmert. "Nach Zuteilung des Zertifikats durch den Anbieter konnten alle weiteren Schritte zur Umsetzung gebracht werden", so Beumker weiter. Die App werde zum schnellen Unterbrechen von Infektionsketten beitragen.

Gäste oder Kunden müssen ihre Kontaktdaten nur einmal in der Luca-App eintragen und sich dann registrieren, indem vor Ort der QR-Code gescannt wird. "In einfacher Weise kommt der Anbieter somit seiner Dokumentationspflicht nach, gleichzeitig werden sämtliche Informationen datenschutzkonform verschlüsselt", sagt Beumker.

Daten werden verschlüsselt gespeichert

Zum Datenschutz erklärten die Entwickler, dass alle Daten auf Servern in Deutschland verschlüsselt gespeichert würden. Somit sei es zum Beispiel nicht möglich, diese zu Werbezwecken zu nutzen. "Angesichts des praktischen Nutzens der App scheint nach aktuellem Stand das Risiko in der aktuellen Krise wohl vertretbar zu sein", teilt die Verbraucherzentrale dazu auf ihrer Homepage mit.

Auch in der Kreisverwaltung ist die Luca-App bereits im Einsatz. Den Besucherinnen und Besuchern wird so die Möglichkeit angeboten, sich für eine möglicherweise nötige Kontaktverfolgung zu registrieren.

Annas Eck: Anastasia Fritz ist Betreiberin der Kneipe in der Stadtmitte. Foto: Hermes Anna's Eck: Anastasia Fritz ist Betreiberin der Kneipe in der Stadtmitte. Foto: Hermes 

Überrascht von der noch niedrigen Zahl an Nutzern zeigte sich Jürgen Ahrens. "Es ist nur ein Bauchgefühl, aber bei uns haben 10 Prozent die App genutzt und 90 Prozent haben noch ein Formular ausgefüllt", so der Filialleiter von expert Bening. Er hoffe, dass sich dies in Kürze ändert: "Das wäre eine enorme Erleichterung für Betreiber und für Kunden."

Genutzt wird die App bei Geschäften auch in der Fußgängerzone. Wie eine Mitarbeiterin der Boutique Liliom berichtet, erhöhe sich die Zahl der Nutzer bei ihnen stetig: "Es ist an mancher Stelle auch eine Generationenfrage." Wer die digitale Möglichkeit nicht nutzt, muss seine Kontaktdaten schriftlich hinterlegen. Ein negatives Testergebnis benötigt man bei Geschäften unter 200 Quadratmeter Verkaufsfläche nicht.

Anastasia Fritz freut sich unterdessen, dass sie zumindest die Außengastronomie wieder öffnen darf: "Es ist ein schönes Gefühl." Stammgäste seien schon da gewesen und auch sie hätten die App genutzt. "Das funktioniert einwandfrei", erzählt sie.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Digitale Nachverfolgung: Luca-App beendet Zettelwirtschaft - OM online