Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Dienstjubilar: Helmut Rauer ist seit 70 Jahren bei der Feuerwehr

Ehre, wem Ehre gebührt: Im Garreler Rathaus wurden Kameraden für ihre langjährige Zugehörigkeit zur Feuerwehr geehrt. Darunter auch Helmut Rauer, der auf beeindruckende 70 Jahre zurückblicken kann.

Artikel teilen:
Im Garreler Rathaus wurden langjährige Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr ausgezeichnet. Helmut Rauer (5. von links) wurde für 70 Jahre Zugehörigkeit zur Wehr gewürdigt. Foto: Feuerwehr

Im Garreler Rathaus wurden langjährige Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr ausgezeichnet. Helmut Rauer (5. von links) wurde für 70 Jahre Zugehörigkeit zur Wehr gewürdigt. Foto: Feuerwehr

Es ist eine sehr seltene Ehrung, die jetzt im Garreler Rathaus durchgeführt wurde. Helmut Rauer wurde für seine 70-jährige Zugehörigkeit zur Freiwilligen Feuerwehr mit der Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen ausgezeichnet. Die Urkunde wurde ihm von seinem Sohn, Kreisbrandmeister Arno Rauer, überreicht, was für einen besonders emotionalen Moment unter den Anwesenden sorgte, der Standing Ovations zur Folge hatte. Aber es standen auch noch weitere Ehrungen an.

Zuvor begrüßte Garrels Bürgermeister Thomas Höffmann die Kameraden und sprach ihnen seinen Respekt für ihre treuen Dienste aus. "Wir alle wissen, welche Arbeit ihr ehrenamtlich leistet. Es hat weniger mit Draufgängertum und wildem Aktionismus zu tun. Ihr seid keine Einzelkämpfer und lauft nicht blauäugig in die Gefahren", betonte der Verwaltungschef. Die Politik tue sich oftmals schwer mit dem Begriff des Helden, "ich spreche diesen Status gerne offen aus, da ich damit Menschen verbinde, die sich – wie ihr – im Alltag zurücknehmen, um der Allgemeinheit uneigennützig und ohne Blick auf eigene Vorteile zu helfen", ergänzte Höffmann.

Ansgar Mayhaus und Reiner Fitze seit 40 Jahren dabei

Neben körperlichen Anstrengungen und Belastungen würden die  Feuerwehrkameraden fern des eigentlichen Berufs auch seelische Beeinträchtigungen auf sich nehmen. 

Es sei ihm daher eine Ehre, im Auftrage des Landkreises Cloppenburg das Niedersächsische Ehrenzeichen für 25-jährige treue Dienste dem Ersten Hauptfeuerwehrmann Walter Jarsetz zu überreichen. Jarsetz trat im Jahr 1997 in die Ortsfeuerwehr ein. Es folgten nach der Ernennung zum Feuerwehrmann die Beförderungen zum Oberfeuerwehrmann (2003), zum Hauptfeuerwehrmann (2010) und zum Ersten Hauptfeuerwehrmann (2018). 

"Für beeindruckende 40-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr ehren wir die Kameraden Ansgar Mayhaus und Reiner Fitze", fuhr Höffmann fort. Ansgar Mayhaus  trat 1982 zunächst in die Jugendfeuerwehr ein. Als Feuerwehrmann wurde er 1989 in die Ortsfeuerwehr Garrel übernommen. 1993 wurde er zum Oberfeuerwehrmann befördert, 2000 zum Hauptfeuerwehrmann und 2008 zum Ersten Hauptfeuerwehrmann.

Josef Tapken und Kurt Behrens halten Feuerwehr seit 50 Jahren die Treue

Wie Mayhaus trat auch Reiner Fitze im Jahr 1982 in die Jugendfeuerwehr ein. Als Feuerwehrmann wurde er 1989 in die aktive Wehr aufgenommen. 1991 wurde er zum Oberfeuerwehrmann, 1993 zum Hauptfeuerwehrmann, 1994 zum Löschmeister, 2003 zum Oberlöschmeister und 2009 zum Hauptlöschmeister befördert.

Die Ehrungen für 50 Jahre Dienst und Treue übernahm Kreisbrandmeister Arno Rauer, der den Kameraden seinen Respekt und seine Anerkennung für "diese sensationelle Leistung und diesen unermüdlichen Einsatz" aussprach.

So trat Josef Tapken als Feuerwehrmann im Jahr 1972 in die aktive Wehr ein. 1979 wurde er zum Oberfeuerwehrmann, 1987 zum Hauptfeuerwehrmann und 2002 zum Ersten Hauptfeuerwehrmann befördert. Auch Kurt Behrens trat 1972 in die Ortsfeuerwehr Garrel ein. 1980 wurde er zum Oberfeuerwehrmann, 1987 zum Hauptfeuerwehrmann und 2002 zum Ersten Hauptfeuerwehrmann befördert.

"70 Jahre Feuerwehr. Diese Zahl macht demütig."Thomas Höffmann

Obwohl Arno Rauer die besondere Ehrung seines Vaters vornahm, ließ es sich der Bürgermeister nicht nehmen, auch die 70-jährige Zugehörigkeit von Helmut Rauer zur Feuerwehr mit einigen Worten zu würdigen. "70 Jahre Feuerwehr. Diese Zahl macht demütig", sagte er. 

Helmut Rauer trat 1952 der Freiwilligen Feuerwehr Löningen bei, sein Vater war dort Gemeindebrandmeister. "Diese Leidenschaft für die Feuerwehr hast Du übernommen und sogar später noch an die nächste Generation weitergereicht", sagte Höffmann. 

Danke im Namen aller Einwohner und Einwohnerinnen

Von 1970 bis 1973 war der 85-Jährige stellvertretender Gemeindebrandmeister in Löningen. 1973 wurde er zum Bezirksschornsteinfeger in Garrel bestellt und es folgte mit der Wohnsitzänderung die Aufnahme in die Garreler Wehr. Die Leitung der nur 3 Jahre später gegründeten Jugendfeuerwehr wurde Helmut Rauer übertragen, der diese Arbeit mit großer Hingabe erfüllte.

"Im Namen aller unserer 15.600 Einwohner und Einwohnerinnen sage ich euch Danke und zolle euch demütig meinen Respekt", sagte Höffmann abschließend.  

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Dienstjubilar: Helmut Rauer ist seit 70 Jahren bei der Feuerwehr - OM online