Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Diekmanns Mühle zeigt sich bald mit neuer Außenhaut

Die Restaurierungsarbeiten in Essen liegen aktuell im zeitlichen Rahmen. Das  Aufsetzen der Mühlenkappe ist für das kommende Jahr 2022 geplant.

Artikel teilen:
Aus alt wird neu: Vereinsvorsitzender Karl-Heinz Schnieder mit einer der Schindeln der alten Mühle vor dem Hintergrund mit dem neuen Material. Foto: Sperveslage

Aus alt wird neu: Vereinsvorsitzender Karl-Heinz Schnieder mit einer der Schindeln der alten Mühle vor dem Hintergrund mit dem neuen Material. Foto: Sperveslage

Über 27.000 Nägel bei einer Gesamtfläche von 170 Quadratmetern zu befestigender Schindeln werden für die neue Außenhaut von Diekmanns Mühle in Essen benötigt. Dabei ist das ganze handwerkliche Können der Mitarbeiter einer ortsansässigen Firma gefragt.

Eher unbemerkt von der Öffentlichkeit sind in den vergangenen Wochen die Arbeiten an der Mühle erledigt worden. Nach der Erneuerung des Unterbaus der Außenhaut werden jetzt die neuen Schindeln aufgebracht. „Das ist nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick aussehen mag. Viele Schindeln müssen noch passgenau bearbeitet werden,“ erklärt der Vorsitzende des Heimatvereins, Karl-Heinz Schnieder.

Alte Schindeln zerbröselten angesichts der Witterung

Verwendet werden Schindeln aus Eiche. Bei der Restaurierung in den 1980er Jahren war das Material Rot-Zeder. Die Erneuerung wurde notwendig, da diese Schindeln durch Witterungseinflüsse zerbröselten. „Mit den Arbeiten befinden wir uns im zeitlichen Rahmen der Restaurierungsarbeiten,“ macht Schnieder deutlich, der mit dem Aufsetzen der restaurierten Mühlenkappe und der Galerie im Spätherbst rechnet. Die Flügel können dann aber erst im kommenden Jahr angebracht werden.

Interessant war ein Vergleich mit den Schindeln der Mühle vor der ersten Restaurierung. „Von ihrer Form und dem Aussehen gleichen sie denen, die jetzt angebracht werden!“ Da die arbeitsintensiven Arbeiten der neuen Schindeln zur Freude des Vorsitzenden zügig vorangehen, wird sich die Mühle in einigen Wochen in neuem Glanz präsentieren.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Diekmanns Mühle zeigt sich bald mit neuer Außenhaut - OM online