Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Die Polizei ermittelt nach einem rätselhaften Todesfall in Bakum

Am Donnerstagabend waren die Beamten informiert worden. Am Freitagmorgen rückte die Spurensicherung an. Nun ist klar: Der Tote ist ein 28-Jähriger (Update 11.15 Uhr).

Artikel teilen:
Foto: M. Niehues

Foto: M. Niehues

Die Polizei untersucht am Freitag einen Todesfall in Büschel, Gemeinde Bakum. Am Donnerstag gegen 23 Uhr ist den Beamten eine schwer verletzte Person gemeldet worden. Sie soll nach Informationen von OM online etliche Stichverletzungen gehabt haben Mittlerweile ist klar: Bei dem Toten handelt sich um einen 28-Jährigen aus Bakum.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft Oldenburg am Freitagvormittag mitteilten, sei ein Notruf bei der Leitstelle eingegangen. Die Rettungskräfte hätten noch versucht, den 28-Jährigen zu reanimieren. Der Bakumer erlag aber noch vor Ort seinen Verletzungen.

Die näheren Todesumstände sind unklar, melden die Polizei und die Staatsanwaltschaft am Freitagvormittag. Nähere Erkenntnisse erhoffen sich die Ermittler nach einer Obduktion, die noch am Freitag durchgeführt werden soll.

Zwischenzeitlich sind auch erste Informationen von OM online bestätigt worden, dass zwei Verdächtige vorläufig festgenommen wurden. Sie hätten sich in der Wohnung aufgehalten. Beide Verdächtigte sind weiterhin in Gewahrsam . 

Einsatzort ist ein Hof an der Büscheler Straße. Die Ställe sollen an einen Landwirt verpachtet sein; das Wohnhaus an 2 Parteien vermietet. Die Spurensicherung ist am Freitagmorgen vor Ort.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Die Polizei ermittelt nach einem rätselhaften Todesfall in Bakum - OM online