Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Die Kreuzung am Dicken Stein erhält eine neue Ampelanlage

Die Arbeiten starten in der kommenden Woche. 132.000 Euro investiert die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. Achtung, Autofahrer: Bis zum 16. Juli kann es zu Beeinträchtigungen kommen.

Artikel teilen:
Ein viel befahrener Knotenpunkt: Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr lässt die Ampelanlage an der Kreuzung am Dicken Stein in Steinfeld modernisieren. Foto: Timphaus

Ein viel befahrener Knotenpunkt: Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr lässt die Ampelanlage an der Kreuzung am Dicken Stein in Steinfeld modernisieren. Foto: Timphaus

Jetzt ist es endlich soweit: Die Modernisierung der Ampeln an der Kreuzung am Dicken Stein in Steinfeld ist nach langem Warten gestartet. Der Austausch der Jahrzehnte alten und störungsanfälligen Anlage sollte – nach kompliziertem Vorlauf – ursprünglich Ende April erfolgen. "Randbedingungen" der beauftragten Firma hätten jedoch zu Verzögerungen geführt, gibt Uta Weiner-Kohl, Leiterin des Geschäftsbereichs Osnabrück der niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, auf Anfrage an.

Laut Aussage von Weiner-Kohl beginnen die eigentlichen Arbeiten in der kommenden Woche. Bereits am Donnerstag wurden aber erste Baustellenampeln aufgestellt und Erdarbeiten durchgeführt. "Zunächst erfolgen Tiefbauarbeiten für Leerrohre zur Aufnahme von Kabeln. Anschließend wird die Lichtzeichenanlage ertüchtigt und mit einem neuen Steuergerät und neuen Signalgebern versehen", teilt die Leiterin des Geschäftsbereichs Osnabrück mit. Die Arbeiten sind nach ihren Angaben voraussichtlich Mitte Juli abgeschlossen. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr investiert 132.000 Euro.

Die Gemeinde Steinfeld weist in diesem Zusammenhang in einer Pressemitteilung darauf hin, dass es in der Zeit vom 28. Juni bis 16. Juli zu Verkehrsbeeinträchtigungen am Knotenpunkt Dammer Straße/Bahnhofstraße (jeweils L 846)/Große Straße/Handorfer Straße (K 274) kommen kann. "Bei den Arbeiten werden die Straßen im Kreuzungsbereich im Wechsel halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird durch Baustellenampeln geregelt. Es wird gebeten den Kreuzungsbereich zu umfahren", sagt Gemeindesprecherin Christina Hoffmann und bittet im Namen der Verwaltung im Verständnis.

Modernisierung nur ein Zwischenschritt zum Umbau?

Die Zeichen für die Modernisierung stehen also auf Grün – das war nicht immer so. Zwischenzeitlich sah es aus, als ob sich das Projekt zu einer unendlichen Geschichte entwickelt. Die Gemeinde bemühte sich seit einigen Jahren um die Erneuerung und war zwischenzeitlich sogar bereit, das Vorhaben selbst durchzuführen und vorzufinanzieren. Die Landesbehörde indes vertröstete die Kommune wiederholt: Mal scheiterte es an der Finanzierung, dann wieder am Personal.

Für weite Teile der Steinfelder Politik dürfte der Austausch der Ampeln nur ein Zwischenschritt zum angestrebten Umbau des Knotenpunkts sein. Der Rückstau, der sich zu Stoßzeiten in alle Richtung bildet, führt immer wieder zu langen Wartezeiten. Zudem bewerten einige Lokalpolitiker die Verkehrssituation an der Kreuzung als gefährlich für Radfahrer und Fußgänger.

Im Januar hatte die Gemeinde angekündigt, die Landesbehörde zeitnah über den Kauf eines Gartengrundstücks im Kreuzungsbereich an der Bahnhofstraße informieren zu wollen, welches als Verkehrsfläche bei einer Überplanung dienen könnte. Auf Nachfrage, ob diese Entwicklung neue Perspektiven eröffnet, sagt Weiner-Kohl: "Der Kauf des Grundstückes ist eine gute Grundlage, um Verbesserungen im Bereich des Knotenpunktes herbeiführen zu können. Planungen können wir allerdings zurzeit nicht aufnehmen, da andere Maßnahmen eine höhere Priorität haben."

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Die Kreuzung am Dicken Stein erhält eine neue Ampelanlage - OM online