Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Die Kinos in Vechta und Lohne feiern ihr Corona-Comeback

Die Schauburg Cineworld in Vechta und das Capitol-Kino in Lohne öffnen wieder nach einer 8-monatigen Zwangspause. Die Vorfreude ist riesig. Das Dersa-Kino im Damme wird indes noch umgebaut.

Artikel teilen:
Der Vorhang öffnet sich wieder: Lydia Stuntebeck und Dieter Straßenburg vom Capitol-Kino in Lohne sind bereit für den bundesweiten Neustart der Filmtheater am 1. Juli. 8 Monate lang waren die Kinos in Deutschland geschlossen. Foto:  Timphaus

Der Vorhang öffnet sich wieder: Lydia Stuntebeck und Dieter Straßenburg vom Capitol-Kino in Lohne sind bereit für den bundesweiten Neustart der Filmtheater am 1. Juli. 8 Monate lang waren die Kinos in Deutschland geschlossen. Foto:  Timphaus

Popcorn mit Peter Hase, Nachos mit "Catweazle" Otto Walkes – und demnächst auch endlich ein James-Bond-Abend: Ab dem 1. Juli (Donnerstag) feiern die Kinos bundesweit ihr Corona-Comeback. Auch im Landkreis Vechta fiebern die Betreiber der Lichtspielhäuser dem Neustart entgegen.

Die Schauburg Cineworld in Vechta und das Capitol-Kino in Lohne sind bereit für die Wiedereröffnung. "Die Vorfreude ist riesig", sagt Schauburg-Inhaber Gunnar Schäfers. Capitol-Inhaber Dieter Straßenburg bestätigt: "Alle sind heiß darauf, dass es wieder losgeht – sowohl die Mitarbeiter als auch die Besucher." 

In Damme indes müssen sich Filmfans noch etwas gedulden. Wie Inhaber Alexander Thye mitteilt, werden im Dersa-Kino aktuell noch Umbauarbeiten durchgeführt. "Wir hoffen, in ein paar Wochen wieder öffnen zu können."

Die Corona-Zwangspause dauerte 8 Monate. Doch für Capitol-Inhaber Dieter Straßenburg waren es im Grunde sogar fast 1,5 Jahre. Denn schon im ersten Lockdown hätten die Filmtheater lange schließen müssen. Im vergangenen Sommer waren dann die Besucherzahlen mies – "die Blockbuster fehlten und die Säle durften teilweise nur zu 30 Prozent ausgelastet werden", klagt er. Mit der 2. Schließung ab Anfang November folgte der vorerst letzte Tiefschlag.

Jetzt verbreiten Straßenburg und seine Mitarbeiterin Lydia Stuntebeck großen Optimismus. "Wir wollen wieder richtig durchstarten", sagt er. Hoffnung machen die niedrige Corona-Inzidenz und die geringen Einschränkungen für Kinobesucher in Niedersachsen. "Es müssen zwar medizinische Masken getragen werden. Am Sitzplatz dürfen diese aber abgenommen werden", sagt Stuntebeck. 

Capitol-Kino hat sich herausgeputzt

Da das Capitol-Kino über Frischluftanlagen in allen 5 Sälen verfügt, darf der Abstand auf 1 Meter verkürzt werden. Zur weiteren Absicherung arbeitet das Lohner Lichtspielhaus mit einer separaten Kontaktverfolgung für jeden Saal. "Die Kontaktdaten werden bei der Online-Reservierung von Tickets aufgenommen. Außerdem bitten wir um das Einchecken per Luca-App", erklärt Stuntebeck.

Während der Schließungen waren die Verantwortlichen des Capitol-Kinos nicht untätig. "Bereits im 1. Lockdown haben wir die Bestuhlung ausgetauscht, die Klimaanlage erweitert und neue Monitore im Foyer installiert", berichtet Straßenburg. Zuletzt folgten dann die Neuanschaffung zweier Projektoren und die Umrüstung aller Lichtanlagen in den Sälen auf LED-Technik. "Das bringt einen richtigen Wow-Effekt beim Eintreten", schwärmt er. Das völlig neue Lichtkonzept ermögliche verschiedene Illuminationen und sorge für eine besondere Atmosphäre.

200.000 Euro hat das Capitol-Kino in die Modernisierungen investiert. Dies war nur möglich aufgrund einer nennenswerten Förderung durch das Zukunftsprogramm Kino des Bundes. "Das Programm gab es auch schon vor Corona. Es wurde 2021 aber mit Mitteln aus dem Paket ‚Neustart Kultur‘ aufgestockt", sagt Stuntebeck.

"So viele Filme auf einen Schlag hatten wir noch nie."Lydia Stuntebeck, Mitarbeiterin des Capitol-Kinos in Lohne

Während der Vorbereitungen war es für das Capitol-Kino eine Herausforderung, neues Personal zu akquirieren. "Die Einarbeitung erfolgt sonst im laufenden Betrieb. Dies war jetzt nicht möglich", erklärt Stuntebeck. Ihr Chef ist aber zuversichtlich, dass alles funktioniert. "Einer von uns beiden ist ja immer da."

Während der Pandemie wurde im Capitol-Kino ein deutlicher Anstieg beim Online-Ticketverkauf festgestellt. Da dies viele Vorteile für das Kino bietet, sind Tickets, die über das Internet bestellt werden, vorerst 50 Cent günstiger als an der Tageskasse zu erwerben. 

Reihe "Der besondere Film" läuft ab August wieder

Mit Filmen wie Peter Hase 2, Feuerwehrmann Sam, Catweazle, Godzilla vs. Kong (3D), Jakari, Conjuring 3 und Quiet Place 2 sehen Straßenburg und Stuntebeck das Programm zum Neustart gut aufgestellt. "Die klassischen Frauenfilme fehlen momentan noch. Diese kommen dann zum Ende des Monats", sagt Stuntebeck.

Sie berichtet, dass es coronabedingt momentan einen regelrechten Stau bei den Filmstarts gebe. "So viele Filme auf einen Schlag hatten wir noch nie." Da falle die Auswahl wirklich schwer.

Die Sneak-Preview-Reihe startet in Lohne wieder am 13. Juli. "Für die Reihe 'Der besondere Film' brauchen wir noch etwas. Damit geht es im August wieder los", sagt Stuntebeck.

Schäfers spricht von "langem Winterschlaf"

Der Vechtaer Schäfers beschreibt die Corona-Zwangspause als "langen Winterschlaf". Ihm sei zwar nie langweilig gewesen, weil auch ein geschlossenes Kino gepflegt werden müsse, aber: "Jetzt ist wieder Zeit für Popcorn."

Auch das Vechtaer Lichtspielhaus hat während der Krise investiert. 2 Säle der Schauburg Cineworld wurden im 1. Lockdown mit neuen Stühlen ausgestattet.

Schäfers berichtet von großem Zuspruch der Menschen. "Die Leute wollen raus. Sie wollen unterhalten werden." Dass das Kino tot sei, glaubt er nicht. "Es geht um das gemeinschaftsstiftende Element. Im Fernsehen kann man Filme schauen, im Kino kann man sie erleben."

Die Corona-Zwangspause hat Spuren hinterlassen: In Vechta musste das ausgeblichene James-Bond-Plakat ausgetauscht werden. Foto: DuzatDie Corona-Zwangspause hat Spuren hinterlassen: In Vechta musste das ausgeblichene James-Bond-Plakat ausgetauscht werden. Foto: Duzat

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Die Kinos in Vechta und Lohne feiern ihr Corona-Comeback - OM online