Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Die Gemeinde Steinfeld ehrt verdiente Sportler und Sportlerinnen

Bürgermeister Sebastian Gehrold nannte die Athleten die "sportlichen Botschafter der Gemeinde". Er gratulierte zu Titeln, Meisterschaften, Aufstiegen – und sogar zu einem Weltrekord.

Artikel teilen:
Ehre, wem Ehre gebührt: Die Gemeinde Steinfeld hat ihre herausragenden Sportlerinnen und Sportler gewürdigt. Der neue Bürgermeister Sebastian Gehrold (Bildmitte) nannte die Geehrten "sportliche Botschafter der Gemeinde". Foto: Röttgers

Ehre, wem Ehre gebührt: Die Gemeinde Steinfeld hat ihre herausragenden Sportlerinnen und Sportler gewürdigt. Der neue Bürgermeister Sebastian Gehrold (Bildmitte) nannte die Geehrten "sportliche Botschafter der Gemeinde". Foto: Röttgers

„Gewinnen heißt, dass du bereit bist, länger zu laufen, härter zu arbeiten und mehr zu geben als alle anderen“, mit diesen Worten des legendären US-Footballtrainers Vince Lombardi begrüßte Bürgermeister Sebastian Gehrold die verdienten Sportlerinnen und Sportler der Gemeinde Steinfeld kürzlich in der Schankwirtschaft Overmeyer. Er würdige ihre Leistungen und Erfolge. Sie hätten „zahlreiche, wenn nicht sogar unzählige Stunden für ihren Sport, für Ihre Mannschaft und letztlich auch für das sportliche Leben in unserer Gemeinde“ geopfert.

Der Bürgermeister gratulierte während der Sportlerehrung zu Bezirkstiteln, Deutschen Meisterschaften, Aufstiegen – und sogar zu einem Weltrekord. Die Geehrten – vom Hobbyakteur bis zum Profi – seien "sportliche Botschafter der Gemeinde", sagte er. 

Motorsport: Jannik Harpenau (18) fährt für den Auto-Motor-Club Diepholz. Er setzte sich beim Norddeutschen ADAC-Kart-Cup in sieben von acht Rennen durch und gewann die Klasse Rotax Senior. Fabian Grambke (12) von den Motorsportfreunden (MSF) Steinfeld schnappte sich in seiner Einsteiger-Saison im Kart Youngster Rookie Cup 2022 direkt den Meistertitel. Finn Wollnik (13) wurde für seinen Sieg beim ADAC-Rundstrecken-Einsteiger-Cup 2021 in der Klasse A und für den 1. Platz beim Laufsieg RMC-Clubsport Kerpen geehrt. Ein großes Nachwuchstalent der Motorsportfreunde und des ADAC Weser-Ems ist Felix Buddelmeyer (16). Er fuhr in seiner Debütsaison 2021 direkt zwei Meistertitel ein: erst beim Norddeutschen ADAC-Autocross-Cup (NAX-Cup) und dann bei der Deutschen Autocross-Meisterschaft. 2022 wechselte er, dank einer Sonderregelung, in die Klasse 4b Cross Buggy bis 600 ccm – und holte sich auch dort den 1. Platz. Senior Michael Buddelmeyer gewann 2022 die Deutsche Autocross-Meisterschaft. Dort entschied er alle neun Rennen für sich und landete souverän auf Platz 1. Auch den NAX-Cup gewann er. In der Gesamtwertung der Deutschen Autocross-Meisterschaft feierte er 2022 den Meistertitel.

Leichtathletik: Der frühere Olympiateilnehmer Alexander Kosenkow stellte 2022 bei den Kreismeisterschaften im Sprint/Langsprint in der Altersklasse M45 einen neuen Deutschen Rekord auf. Beim Abendsportfest in Oldenburg benötigte der Ausnahme-Athlet dann im Sprint über 100 Meter nur 10,80 Sekunden für den neuen Europarekord. Beim Nationalen Leichtathletik-Meeting in Minden stellte er schließlich im Sprint über 200 Meter in nur 21,65 Sekunden einen neuen Weltrekord in seiner Altersklasse M45 auf.

Tischtennis: Die 1. Mädchenmannschaft von Grün-Weiß Mühlen belegte in der Saison 2018/2019 den 1. Platz in der Niedersachsenliga. Antonia Kühling (9) siegte im Tischtennis-Mini-Landesfinale. Lina Hasenpatt (14), die zwar in Dissen wohnt, aber für GW Mühlen antritt, entschied 2021 die Bezirksmeisterschaften Weser-Ems in der Kategorie "Mädchen U18 Einzel" für sich. 2022 gewann sie die Landesmeisterschaften Weser-Ems in derselben Kategorie. Franka Beier (13) gewann die Bezirksmeisterschaften Weser-Ems der Jungen und Mädchen 2021 in der Kategorie „Mädchen U13 Einzel“. Charlotte Bünnemeyer (15) sicherte sich den Einzelerfolg bei der Bezirksvorrangliste Weser-Ems in der Kategorie „Mädchen U19 Einzel“.

Die Jüngste und der Weltrekordler: Antonia Kühling und Alexander Kosenkow präsentieren ihre Ehrengaben und Urkunden. Foto: RöttgersDie Jüngste und der Weltrekordler: Antonia Kühling und Alexander Kosenkow präsentieren ihre Ehrengaben und Urkunden. Foto: Röttgers

Brieftaubenzucht: Die "Überflieger"-Taube mit der Registriernummer 0112-211230 von Conrad Gottkehaskamp, Mitglied beim Brieftauben-Reisevereinigung Südoldenburg-Süd, erflog sich beim 7. Preisflug der Vereinigung ab Bruchsal gegen 932 andere Tauben souverän den Sieg.

Fußball: Catelyn Zimmermann (12), sonst für Falke Steinfeld aktiv, hat 2022 mit der U12-Auswahl des Niedersächsischen Fußballverbandes den Norddeutschen Länderpokal gewonnen.

Schießen: Franz-Josef Lamping holte sich dem Bezirksrekord von 317,7 Ringen die Meisterschaft in der Klasse "Kleinkaliber-Auflage – Senioren II – Einzel über 100m". 2021 gewann er auf Landesebene in der Klasse „Luftgewehr-Auflage – Senioren II – Einzel über 10m“ den 1. Platz. Gemeinsam mit seinem Team aus Bramsche erreichte er 2022 bei der Landesmeisterschaft in der Klasse "Kleinkaliber-Auflage – Senioren III – über 50m“ den 1. Platz mit dem neuen Landesrekord von 923,8 Ringen.

Schwimmen: Hattrick für die DLRG-Mannschaft AK 200: Die Schwimmer gewannen die Bezirksmeisterschaften in ihrer Altersklasse sowohl 2019 und 2020 als auch 2022. 2021 fielen die Wettkämpfe wegen Corona aus. Paul Overmeyer siegte auch im Einzel bei den Bezirksmeisterschaften 2019, 2020 und 2022 in seiner Altersklasse 60. Kunibert Rolfes wurde Bezirksmeister 2019 und 2020 in der Altersklasse 55.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Die Gemeinde Steinfeld ehrt verdiente Sportler und Sportlerinnen - OM online