Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Die Chronik zeigt's: Der SV Cappeln ist seit 75 Jahren in Bewegung

Zum Jubiläum hat der Verein die Chronik fortgeschrieben. Viele Bilder dokumentieren Erfolge und ein geselliges Vereinsleben. Die Macher haben in dem Buch auch ein "Osterei" versteckt.

Artikel teilen:
Erinnerungen: 1997 feierte die 1. Herren den Aufstieg in die Fußball-Bezirksklasse. Foto: Vorwerk

Erinnerungen: 1997 feierte die 1. Herren den Aufstieg in die Fußball-Bezirksklasse. Foto: Vorwerk

Es sind vier Namen, die in erster Linie auftauchen, wenn von der neuen Chronik des SV Cappeln die Rede ist. Anja Suding-Turi, Ralf Marischen, Daniel Willenborg und als Autorin Kerstin Burdiek aus Damme. Doch ohne die umfangreiche und teils leidenschaftliche Zuarbeit der Abteilungen wäre die Fortführung der Historie nicht zu diesem umfangreichen Werk von über 270 Seiten geworden. 

"Wir haben natürlich auch davon profitiert, dass in den vergangenen 2 Jahrzehnten viel mehr fotografiert wurde als in der früheren Vergangenheit", sagt Daniel Willenborg und blättert durch das druckfrische Exemplar, das in leuchtendem Rot und Hardcover erstellt wurde. Am Sonntag sind zwischen 13.30 Uhr und 15.30 Uhr die ersten Bücher über den Verkaufstresen im Vereinsheim am Sportplatz gegangen. Dank zahlreicher Unterstützer kann das Werk für 24,90 Euro angeboten werden. Weitere Verkaufstermine sind am Dienstag, 20. Dezember, ab 18 Uhr und am Freitag, 23. Dezember, von 18 bis 19 Uhr.

"Für Kurzentschlossene, die noch Weihnachtsgeschenke benötigen, geradezu ideal", wirbt Vorsitzender Ralf Marischen mit einem Augenzwinkern.  Aber auch nach dem Fest wird man die Chronik noch bei den Vorstandsmitgliedern und an weiteren Stellen kaufen können.

Aktuelle Chronik hat drei Vorgänger

Der Fußball nimmt den größten Teil der Chronik ein, was schlichtweg der Tatsache geschuldet ist, dass der SV Cappeln als Fußballverein vor 75 Jahren gegründet wurde. Nach den Vorgängern zum 25-, 40- und 50-jährigen Bestehen hatte das Redaktionsteam das Glück, gleich mit einem Kracher in das Thema einsteigen zu können. Unter der Leitung von Spielertrainer Heiko Lahn ist der 1. Herrenmannschaft 1997 der Aufstieg in die Bezirksklasse gelungen. Und dies mit 10 Punkten Vorsprung. Der Traum währte allerdings nur eine Saison. 

Freuen sich über das Ergebnis: Ralf Marischen (von links), Kerstin Burdiek, Anja Suding-Turi und Daniel Willenborg. Foto: Jonas PundtFreuen sich über das Ergebnis: Ralf Marischen (von links), Kerstin Burdiek, Anja Suding-Turi und Daniel Willenborg. Foto: Jonas Pundt

Ein Foto vom Meistercorso, in dem die Spieler in Cabrios durch den Ort gefahren wurden, zeugt von der Aufstiegsfeier und auch sonst gibt es zahlreiche Dokumente aus dieser Zeit. "Die Fußballabteilung hat ein gutes Archiv und auch die anderen Abteilungen konnten eine Menge beisteuern", freut sich Willenborg.

Andere Quellen sind versiegt. So wird Alfons Marischen in einem Nachruf gedacht, der von 1985 bis 2007 Vorsitzender des SV Cappeln war und den Verein maßgeblich prägte. Heinz Haupt war nicht nur Gründungsmitglied, er hat sich über Jahrzehnte als freier Mitarbeiter darum gekümmert, dass sich das Vereinsleben auch in der örtlichen Presse wiederfindet. Auch Anneliese und Hans Bäker ist ein Bericht gewidmet. Willenborg: "Wir hätten sicherlich noch mehr Porträts schreiben können und wenn jemand vergessen wurde, war das mit Sicherheit keine Absicht." 

Frauengymnastikgruppe stieß 1975 hinzu

Aber es wurde in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten nicht nur gekickt. Die Frauengymnastikgruppe gehört seit 1975 zum Verein und ist bis heute in Bewegung. Handball kam hinzu, das Kinderturnen wurde etabliert und auch Tennis fand seine Anhänger. Die Volleyballabteilung hat offiziell 1984 ihren Betrieb aufgenommen. Breitensport ist ebenfalls im Programm, das Sportabzeichen ist fester Bestandteil des Jahreskalenders, der Lauftreff spult regelmäßig seine Strecken ab und Zumba sorgt bei den Kindern für gute Laune.

Reichlich Lesestoff für die nächsten Wochen und Monate bietet die neue Chronik und für ganz akribische Beobachter haben die Macher noch ein sogenanntes "Osterei" versteckt. Wer den Fehler findet, kann sich beim Vorstand melden und sich ein Präsent sichern.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Die Chronik zeigt's: Der SV Cappeln ist seit 75 Jahren in Bewegung - OM online