Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Die Affen waren los in Friesoythe

Die zwei Tiere waren am Sonntagabend aus dem Tier- und Freizeitpark Thüle entwischt. Die Polizei wurde gerufen, musste aber nicht einschreiten.

Artikel teilen:
Auf Erkundungstour: Einer der beiden entlaufenen Affen. Foto: Polizei

Auf Erkundungstour: Einer der beiden entlaufenen Affen. Foto: Polizei

Zwei Affen sind am Sonntagabend gegen 18.30 Uhr aus dem Tier- und Freizeitpark Thüle ausgebüxt. Wie die Polizei am Montagmorgen meldete, hatte ein Zeuge auf der Thüler Kirchstraße einen etwa einen Meter großen Affen gesehen und die Polizei informiert. Die Beamten trafen dann sogar auf zwei Affen, die zwischenzeitlich auch auf einem Hausdach und angrenzenden Bäumen herumturnten.  

Die Polizei sah allerdings davon ab, die Tiere einzufangen. Sie begründete dies in ihrer Pressemitteilung damit, dass das nur über einen Schuss aus einem Betäubungsgewehr möglich gewesen wäre. Der zweite Affe wäre aber vermutlich bei dem Knall geflüchtet und nicht mehr einzufangen gewesen.

Das Problem löste sich dann auch wie von selbst. Nach zwei Stunden beendeten die Affen ihren Ausflug in die Freiheit. Der Hunger trieb sie wieder zurück in ihr Gehege. 

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Die Affen waren los in Friesoythe - OM online