Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Die 3. Großtagespflege in Lohne hat den Betrieb aufgenommen

Seit Anfang Mai werden bis zu 8 Kleinkinder in einem früheren Wohnhaus auf dem Gelände der Fahrschule Kaiser betreut. Die Tagesmütter Jasmin Luttmann und Katherina Straub fühlen sich dort wohl.

Artikel teilen:
Neue Großtagespflege im früheren Wohnhaus: Die Tagesmütter Katherina Straub (links) und Jasmin Luttmann fühlen sich in den Räumen an der Dinklager Straße wohl. Auch den Kindern gefällt das "Abenteuerland". Foto: Timphaus

Neue Großtagespflege im früheren Wohnhaus: Die Tagesmütter Katherina Straub (links) und Jasmin Luttmann fühlen sich in den Räumen an der Dinklager Straße wohl. Auch den Kindern gefällt das "Abenteuerland". Foto: Timphaus

Im "Abenteuerland" ist immer etwas los: An der Dinklager Straße läuft seit Anfang Mai der Betrieb in der 3. Großtagespflegestelle in Lohne. Die neue Einrichtung, in der von den Tagesmüttern Jasmin Luttmann und Katherina Straub künftig bis zu 8 Kinder betreut werden, befindet sich in einem ehemaligen Wohnhaus auf dem Gelände der Fahrschule Kaiser. Eigentümer Christoph Kaiser hatte der Stadt die Immobilie 2020 zur Nutzung als Großtagespflegestelle angeboten und den notwendigen Umbau bezahlt.

Nachdem die Politik im vergangenen September grünes Licht gegeben hatte, mietete die Stadt das Haus langfristig an. Sie zahlt dafür laut Verwaltungsangaben einen Mietpreis von 6 Euro pro Quadratmeter. Das Land Niedersachsen fördert den Ausbau der Tagesbetreuung für Kinder unter 3 Jahren mit maximal 40.000 Euro.

Während eines Ortstermins verschaffte sich jüngst Lohnes Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer mit Fachberaterin Maria Herzog und Sebastian Wolke, Leiter des Amtes Familie und Soziales, einen Eindruck von den Räumlichkeiten. Auf 160 Quadratmetern bietet das "Abenteuerland" einen großen Gruppenraum, einen Ruheraum, sanitäre Anlagen und eine Küche. Derzeit gestaltet die Stadt auch das Außengelände des Hauses mit Spielgeräten und weiterem Mobiliar kindgerecht um.

Während eines Ortstermins verschaffte sich Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer (rechts) gemeinsam mit Fachberaterin Maria Herzog (links) und Amtsleiter Sebastian Wolke einen Eindruck von der neuen Einrichtung. Foto: TimphausWährend eines Ortstermins verschaffte sich Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer (rechts) gemeinsam mit Fachberaterin Maria Herzog (links) und Amtsleiter Sebastian Wolke einen Eindruck von der neuen Einrichtung. Foto: Timphaus

Mehr als 200 Kinder werden in Lohne von Tagesmüttern betreut

Wie Wolke mitteilte, besteht überdies eine Option zum Ausbau des Betreuungsangebots: Sollte sich der Bedarf erhöhen, könnte die Stadt im hinteren Teil der Immobilie weitere 60 Quadratmeter anmieten. Mit einer zusätzlichen Tagesmutter könnten dann 5 weitere Kinder in einer 2. Gruppe betreut werden. Der Amtsleiter dankte Kaiser, der die Räume in Abstimmung mit den Tagesmüttern hergerichtet habe.

Gerdesmeyer sagte: "Neben den Kinderkrippen ist die Tagespflege eine wichtige Säule der Betreuung von unter 3-Jährigen." In Lohne werden aktuell mehr als 200 Kinder von Tagesmüttern betreut – überwiegend in Privaträumen. In den 3 Großtagespflegestellen "Kindervilla" (Toppstraße), "Kinderparadies" (Bahnhofstraße) und jetzt an der Dinklager Straße sind insgesamt 4 Gruppen beheimatet. Je nach Qualifikation des Personals können bis zu 10 Kinder je Gruppe betreut werden.

Großtagespflegestellen zeichnen sich durch ihre Flexibilität aus

Der Bürgermeister hob die Lage der neuen Großtagespflegestelle hervor. Die Nähe zum Rießel und dem Gingfeld sei ideal. "Ein zentraler Standort und eine gute Verteilung im Stadtgebiet sind uns wichtig."

Herzog sagte: "Die Nachfrage nach Plätzen in der Kindertagespflege ist sehr hoch." Der Grund: Eltern können die Zeiten flexibel buchen und sind unabhängig vom Kindergartenjahr, das jeweils im August startet. Außerdem, so Herzog, vereine die Großtagespflege die Vorteile der Krippen mit gut ausgestatteten Räumen und der Tagespflege mit flexiblen Betreuungszeiten. "Es herrscht eine familiäre Atmosphäre."

Luttmann und Straub fühlen sich im "Abenteuerland" wohl. Die selbstständigen Tagesmütter sind dort momentan für 7 Kinder verantwortlich. Die 24-jährige Luttmann wohnt in Lohne und hat schon vor der Geburt ihrer kleinen Tochter als Tagesmutter in der "Kindervilla" gearbeitet. Sie ist seit Januar in der Einrichtung tätig. Die 30-jährige Straub, die Anfang Mai dazugestoßen ist, hat zwei Kinder und wohnt in Dinklage. Sie ist studierte Erziehungswissenschaftlerin.

Kinderbetreuung in einem ehemaligen Wohnhaus: Die neue Großtagespflegestelle Abenteuerland von außen. Foto: TimphausKinderbetreuung in einem ehemaligen Wohnhaus: Die neue Großtagespflegestelle "Abenteuerland" von außen. Foto: Timphaus

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Die 3. Großtagespflege in Lohne hat den Betrieb aufgenommen - OM online