Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Deutsches Sportabzeichen: Cäcilia Honkomp holt zum 50. Mal Gold

Der Vorstand des Sportvereins Falke Steinfeld gratulierte der entschlossenen Aktiven zu ihrer sportlichen Leistung. Sportabzeichenprüfer Alfons Schlarmann ehrte auch weitere nimmermüde Sportler.

Artikel teilen:
Ein Blumenstrauß als Zeichen des Respekts: Falke-Vorstandsmitglied Andreas Gottkehaskamp (links) und Sportabzeichenprüfer Alfons Schlarmann gratulieren Cäcilia Honkomp zu ihrer sportlichen Leistung. Foto: Keiten-Möhlmann

Ein Blumenstrauß als Zeichen des Respekts: Falke-Vorstandsmitglied Andreas Gottkehaskamp (links) und Sportabzeichenprüfer Alfons Schlarmann gratulieren Cäcilia Honkomp zu ihrer sportlichen Leistung. Foto: Keiten-Möhlmann

Die Teilnahme an den Prüfungen für das Sportabzeichen gilt gemeinhin als "die Olympiade des kleinen Mannes". Cäcilia Honkomp erinnert sich noch sehr gut an dieses häufig verwendete Zitat des ehemaligen Steinfelder Sportabzeichenprüfers Georg Ruhnke, bei dem sie 1977 das erste Mal für den Sportverein Falke Steinfeld das Sportabzeichen ablegte.

Das Deutsche Sportabzeichen ist ein Dauerbrenner: Etwa 36.000 Erwachsene legen es in Niedersachsen pro Jahr ab – und seit nunmehr 5 Jahrzehnten auch Cäcilia Honkomp. Vor ihrem Debüt in Steinfeld hatte sie zunächst in Visbek, dann in Vechta und einmal auch ganz spontan mit der Familie im Urlaub in Grömitz an der Ostsee das Sportabzeichen abgelegt, erzählt die Steinfelderin.

In diesem Jahr hieß es bei der Überreichung der Sportabzeichen im Falkenstadion zum 50. Mal Gold für die entschlossene Sportlerin, die auch bereits auf mehr als 40 Jahre Übungsleitertätigkeit im Fitness- und Gesundheitssport für die Falken zurückblicken kann.

32 Steinfelder machen 2020 das Sportabzeichen

Zum 40. Mal Gold erreichte in diesem Jahr auch Karl Maria Bünker, zum 30. Mal Gold Hubert Baumann und zum 25. Mal Gold Ingrid Kotzur. 32 Teilnehmer hatten 2020 insgesamt das Sportzeichen gemacht, darunter 23 Erwachsene, 2 Jugendliche und 2 Familiensportabzeichen für die Familien Wielenberg und Schwarberg.

Für das Sportabzeichen geprüft wird die sportliche Leistung in unterschiedlichen Sportarten in den Bereichen Koordination, Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer. "Das ist nicht immer leicht, aber es ist natürlich auch jedes Mal schön, wenn man es erreicht hat", sagt Cäcilia Honkomp, die gerne Tennis spielt, Nordic Walking betreibt, ohne Corona regelmäßig um 6.15 Uhr beim Frühschwimmen anzutreffen wäre und sich schon jetzt auf die Rückkehr in den Sport nach der Pandemie freut. "Ich hab eigentlich schon immer Sport gemacht. Das ist meine Welt. Alles, was draußen in der freien Natur ist, das ist für mich das Schönste."

"Ich find es toll, dass ihr so eine Gemeinschaft seid. Unter all den Teilnehmern sind etliche, die schon viele Jahre dabei sind. Das ist doch schon einen Applaus wert."Andreas Gottkehaskamp, Mitglied des Vorstands des Sportvereins Falke Steinfeld

Herzliche Glückwünsche zum Jubiläum gab es für Cäcilia Honkomp vom Sportabzeichenprüfer Alfons Schlarmann und allen Teilnehmern. Auch Andreas Gottkehaskamp vom Vorstand des Sportvereins gratulierte mit einem Blumenstrauß zum 50. Mal Gold. Er würdigte auch Alfons Schlarmanns Einsatz in 26 Jahren Sportabzeichenabnahme bei Wind und Wetter. "Ich find es toll, dass ihr so eine Gemeinschaft seid. Unter all den Teilnehmern sind etliche, die schon viele Jahre dabei sind. Das ist doch schon einen Applaus wert", sagte Gottkehaskamp.

Der OM online Podcast. Thema  der neuen Ausgabe sind Kunstrasenplätze im Oldenburger Münsterland. Welche Halme sind die besten, wie steht es um Ökologie und Nachhaltigkeit? Und was haben geschredderte Olivenkerne mit dem Thema zu tun?  Jetzt reinhören! 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Deutsches Sportabzeichen: Cäcilia Honkomp holt zum 50. Mal Gold - OM online