Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Deutscher Wetterdienst warnt vor schwerem Gewitter im Oldenburger Münsterland

Bereits am Mittwochabend soll es vereinzelt zu Starkregen im OM kommen. In der Nacht zu Donnerstag lege dieser dann zu. Außerdem seien Sturmböen und Hagel zu erwarten.

Artikel teilen:
Wolken ziehen über Windräder zur Stromerzeugung. Symbolfoto: dpa

Wolken ziehen über Windräder zur Stromerzeugung. Symbolfoto: dpa

In der Nacht zu Donnerstag (21. Juli) kann es im Kreis Cloppenburg und Vechta zu schwerem Gewitter kommen. Davor warnt der Deutsche Wetterdienst am Mittwochvormittag.

Ab den Abendstunden sei mit von Süden aufziehendem Gewitter zu rechnen. Dabei könne Starkregen von bis zu 30 Liter pro Quadratmeter in der Stunde entstehen.

In der Nacht zu Donnerstag nehme der Regen zu mit Mengen von 40 bis 60 Liter pro Quadratmetern in wenigen Stunden, berichtet der Deutsche Wetterdienst. Lokal könne auch 80 Liter in 6 Stunden nicht ausgeschlossen werden. Neben Starkregen und Gewittern könnten auch stürmische Böen um die 65 km/h und kleinkörniger Hagel auftreten.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Deutscher Wetterdienst warnt vor schwerem Gewitter im Oldenburger Münsterland - OM online