Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Der Werdegang: Vorgezeichnet oder nicht?

Kolumne: Das Leben als Ernstfall – Die alten Zeugnisse aus der Schulzeit zeigen verborgene Talente. Ein Blick zurück in die Vergangenheit.

Artikel teilen:

Im Laufe der Jahre verblasst die Erinnerung an die Schulzeit immer mehr, nun bin ich allerdings über meine alten Zeugnisse gestolpert. Gab es schon damals Hinweise auf meinen späteren Werdegang oder auf heute schon wieder vergessene Talente? Dies zumindest könnte man meinen, wenn ich die Note 1 beim Textilen Gestalten in der 4. Klasse sehe. Vom Nähen zum Beispiel bin ich heute aber so weit entfernt wie Karl Lagerfeld von einem bequemen Beinkleid. "Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren", sagte der Modezar einst.

Naja, schauen wir weiter auf das Zeugnis der 2. Klasse: "Seine Schrift ist flüssig, aber oft nicht sauber genug." Wenn man sich heutzutage so manche Mitschrift nach Presseterminen anschaut, ist das wohl eine der größten Untertreibungen. Forscher, die sich sonst mit Ägyptischen Hieroglyphen beschäftigen, dürften ihre wahre Freude an meinen Schriftstücken haben.

Im Allgemeinen lässt sich meine schulische Laufbahn gut zusammenfassen: Sehr stark angefangen und sehr stark abgebaut. Gab es bis zur 7. Klasse nur Einsen, Zweien oder Dreien, ging es fortlaufend immer weiter in die untere Hälfte des Notenspiegels. Gründe für den zunehmenden Absturz bei den Noten führe ich im Rückblick auf andere Interessen zurück: Kaltgetränke, Fußball und die erste Freundin. Dass diese Reihenfolge selbstverständlich völlig willkürlich gewählt ist, brauche ich nicht zu erwähnen.

„Meine schulische Laufbahn lässt sich zusammenfassen: Sehr stark angefangen und sehr stark abgebaut.“Oliver Hermes

Bis zur 12. Klasse konnte ich mich gerade so über Wasser halten. Kurz vor der Ziellinie kam allerdings dann doch noch der Zeitpunkt, an dem ich schließlich im Zimmer des Schulleiters meine Zukunftsaussichten und weiteren Pläne ausführlich besprechen musste. Äh, durfte. Sagen wir es mal so: Nach einzelnen Meinungsverschiedenheiten habe ich mich damals "aus freien Stücken" dazu entschlossen, die Stufe zu wiederholen. Heute verkaufe ich das anders: Klausuren, Referate und Themen hatten mir einfach so gut gefallen, dass ich das alles noch einmal erleben wollte. Letztendlich war es die richtige Entscheidung, mit dem Abitur hat es dann geklappt.

An der Uni sollte schließlich alles besser werden. Auch wenn es zu einem ordentlichen Abschluss gereicht hat, kamen mir selbstständiges Lernen und Organisieren jedoch nicht so entgegen wie erhofft. Die Bewertung einer Professorin ist dabei besonders hängengeblieben, bei ihr musste ich eine Hausarbeit gleich zweimal verfassen: "Der Unterschied zum ersten Versuch, der kein Ausreichend erhalten hätte, ist gravierend. Auch wenn es im Ergebnis nun nur eine 3,0 ist, so waren es die Fortschritte in jedem Fall wert und ich hoffe, Sie sind sich des großen Sprungs bewusst."

"Oliver hat an der AG Schülerzeitung teilgenommen"

Ich denke, sie meinte Folgendes: Ein gutes Pferd springt nicht höher, als es muss. Ok, vielleicht habe ich so gedacht, und das sogar auch noch beim zweiten Versuch. Derartige Hausarbeiten seien zum Lernen da und ich hätte bereits profitiert, so die Professorin. Mit folgendem Satz endete die Bewertung: "Besser geht's natürlich immer." Das Motto meiner Schulzeit, da war es wieder.

Was ich beruflich einmal machen wollte, stellte sich erst spät heraus. Sicher war ich nach einem studienbegleitenden Praktikum bei der Münsterländischen Tageszeitung. Dabei war mein Weg offenbar ein wenig vorgezeichnet, dies zeigt zumindest das Zeugnis der 6. Klasse: "Oliver hat an der AG Schülerzeitung teilgenommen"...


Zur Person:

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Der Werdegang: Vorgezeichnet oder nicht? - OM online