Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Der Weg zum Traualtar ist nicht weit

Durch die TV-Sendung "Bauer sucht Frau" hofft der junge Landwirt Simon de Jong, seine Herzensdame zu finden. Heiraten könnte der 26-Jährige im saterländischen Bokelesch gleich gegenüber.

Artikel teilen:
Tierlieb und ledig: Simon de Jong aus Bokelesch im Saterland möchte bei "Bauer sucht Frau" seine Herzensdame finden. Foto: Passmann

Tierlieb und ledig: Simon de Jong aus Bokelesch im Saterland möchte bei "Bauer sucht Frau" seine Herzensdame finden. Foto: Passmann

Er misst die stolze Größe von 1,88 Meter. Ist 26 Jahre jung, blond und Brillenträger: Simon de Jong aus dem kleinen Dorf Bokelesch in der Gemeinde Saterland. Dort betreibt er eine Landwirtschaft. Noch ist der gelernte Landwirt Junggeselle. Doch das soll und kann sich bald ändern.

Der gebürtige Holländer nimmt an der 16 Staffel der RTL-Sendung "Bauer sucht Frau" teil. Dort möchte er seine Traumfrau fürs Leben kennen lernen. Wenn alles klappt, sogar vor den Traualtar treten. Dabei muss die Dame seines Herzens nicht einmal aus der Landwirtschaft kommen. Geschweige denn Bäuerin sein. Allerdings sollte sie nach Simons Wunsch schon ein wenig Interesse für das Leben auf dem Bauernhof zeigen.  

Der Landwirt wartet nun auf Briefe der Bewerberinnen

Der erste Filmset auf seinem Hof in Bokelesch ist gedreht und auch schon ausgestrahlt worden. "Bei den Filmaufnahmen war ich schon zu Beginn ein wenig nervös. Man steht ja nicht jeden Tag vor der Kamera. Doch das Filmteam war sehr nett und es ist gut gelaufen. Es war eine nette Erfahrung", sagt de Jong.  Nun wartet er auf die Briefe der Bewerberinnen.

Moderiert auch die 16. Staffel Bauer sucht Frau: Inka Bause. Foto: dpaRiedlModeriert auch die 16. Staffel "Bauer sucht Frau": Inka Bause. Foto: dpa/Riedl

Dabei hofft der Landwirt natürlich, dass die Herzdame dabei ist. "Ich bin jetzt gespannt, wie viel Bewerberinnen es gibt. Eine direkte Traumfrau habe ich nicht. Doch sie sollte zwischen 20 und 30 Jahre alt sein und etwa 1,70 Meter groß. Am liebsten blonde Haare haben.   Schön wäre es, wenn die Bewerberin aus dem Raum Niedersachen kommt", sagt de Jong.

Er werde sich alle Briefe durchlesen und sich die Bewerberinnen anschauen. Dann schaue er, was passt. Im Sommer werden seine Auserwählten dann auf dem Hof zum Kennenlernen kommen. Es wird gefilmt und im Herbst erfolgt die Ausstrahlung der Sendung. "Ich bin gespannt. Ist es die Richtige, denn wird sie meine Frau", sagt Simon. Er brauche eine Frau, die nicht jeden Tag so ernst nimmt. Humorvoll und tierlieb sollte sie sein.

Teilnahme am Format ist aus Bierlaune entstanden

Die Idee zur Teilnahme hatten seine Freunde. "Letztlich war es spontan aus einer Bierlaune meiner Kumpels heraus", sagt de Jong. Die Kumpels gehören zu seinem Kegelclub. Insgesamt finden auf dem Hof von Simon de Jong 130 Milchkühe, 130 Kälber und Rinder, vier Pferde und ein Hund Platz. Die Familie verfügt über 160 Hektar Grün- und Ackerland. Simon wohnt mit seinen Eltern auf dem Hof, der sich direkt gegenüber der Johanniter-Kapelle in Bokelesch befindet. Zumindest ist dann der Weg zum Traualtar nicht weit.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Der Weg zum Traualtar ist nicht weit - OM online