Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Der Modellbauclub lässt Bonbons vom Himmel regnen

Am 21. August feiert der Verein seinen "Tag der offenen Tür" am Flugplatz Groß-Roschaden. Flugbegeisterte bekommen dann interessante Einblicke in die Miniatur-Flugwelt.

Artikel teilen:
Sie fliegen wieder: Nach coronabedingter Pause laden die Mitglieder des Modellbauclubs Cloppenburg wieder zum Tag der offenen Tür ein. Foto: Wieking

Sie fliegen wieder: Nach coronabedingter Pause laden die Mitglieder des Modellbauclubs Cloppenburg wieder zum Tag der offenen Tür ein. Foto: Wieking

Seit fast 50 Jahren gibt es den Modellbauclub Cloppenburg mit seinem Fluggelände in Groß Roschaden bei Lastrup. Gegründet Mitte der 70er Jahre von einer Handvoll Flugbegeisterter, wuchs der Verein sehr schnell und zählt heute an die 100 Mitglieder aus den Landkreisen Cloppenburg, Vechta und Emsland. Nach dem Ende der Corona-Einschränkungen ist jetzt auch wieder ein „Tag der offenen Tür“ mit Gastpiloten der Nachbarvereine aus Vechta und Werlte terminiert. Er findet laut einer Mitteilung statt am 21. August (Sonntag).

Bei geeignetem Flugwetter können sich die Zuschauer bei freiem Eintritt auf spektakuläre Flugvorführungen freuen. Ab 11 Uhr geht es Schlag auf Schlag und es wird in der Luft alles gezeigt, was der Modellflug zu bieten hat. Da sind die Kunstflieger, die den Zuschauern ihr akrobatisches Programm präsentieren. Die Jets, die mit hoher Geschwindigkeit über den Platz jagen und die Segelflugzeuge mit einer Spannweite von bis zu 10 Metern, die von Schleppmaschinen auf Höhe gebracht werden und in der Thermik kreisen. Nicht zu vergessen Hubschrauber mit Originalsound. Für die kleinen Gäste startet mehrmals am Tage der Bonbon-Transporter, der über dem Fluggelände seine Leckereien abwerfen wird. Fachgerecht kommentiert, erhält der Zuschauer Informationen über das aktuelle Geschehen und interessante Einblicke.

Gemeindedirektor war früh mit Hobby „infiziert“

Für das leibliche Wohl sorgen die Vereinsmitglieder mit Kaffee und Kuchen, Getränken und Bratwurst vom Grill. Die Veranstaltung endet um etwa 17 Uhr.

Auf der Suche nach einem Fluggelände kam es dem Verein nach der Gründung zugute, dass auch der damalige Gemeindedirektor in Lastrup mit diesem Hobby „infiziert“ war und so dauerte es nicht lange, bis ein geeigneter Platz in der Radde-Niederung gefunden wurde. Es wurde eine Rasenpiste mit einer Länge von 120 Metern und einer Breite von 40 Metern angelegt. Als provisorischer Unterstand diente zunächst ein ausgedienter Feuerwehr-Mannschaftswagen, der in den 80er Jahren durch eine Holzhütte aus Bauteilen der abgerissenen Lastruper Sportbaracke ersetzt und zu einem kleinen Vereinsheim ausgebaut wurde. In den Folgejahren trat der Verein dem „Deutschen Modellfliegerverband“ (DMFV) bei. Anfang der 90er Jahre bekam der Modellflugplatz einen Fangschutzzaun. Nach Erfüllung aller Sicherheitsauflagen erhielt der Modellflugplatz des MBC Cloppenburg dann die offizielle Aufstiegserlaubnis.

2001 wich die in die Jahre gekommene und inzwischen marode Holzhütte einem modernen festen Bauwerk, das auch der ständig gestiegenen Mitgliederzahl gerecht wird. Seit 2 Jahren versorgt eine Photovoltaik-Anlage das Vereinsheim mit Energie für Beleuchtung und für die Ladestationen der mit Akkus betriebenen Elektroflugmodelle, Da mittlerweile der Flugbetrieb fast ausschließlich über diese umweltschonenden Antriebe erfolgt, ist dies auch ein kleiner Beitrag zur Klimaneutralität.

  • Info: Anfahrt zum Fluggelände: Lastrup Richtung Lindern (Linderner Straße), ab Ortschaft Groß-Roschaden der Ausschilderung folgen. Homepage: www.mbc-clp.jimdofree.de

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Der Modellbauclub lässt Bonbons vom Himmel regnen - OM online