Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Der Handel mit illegalen Welpen im Landkreis floriert

Wegen Corona schaffen sich immer mehr Menschen einen Hund an. Rücksichtslose Händler aus dem Ausland versuchen auf Kosten der Tiere hohe Gewinne zu machen. Das Veterinäramt möchte das stoppen.

Artikel teilen:
Angeblich ein Pekinese, tatsächlich ein Mischling, der zudem tierärztlicher Behandlung bedurfte: Diesen Welpen beschlagnahmte das Vechtaer Veterinäramt. Foto: LK Vechta

Angeblich ein Pekinese, tatsächlich ein Mischling, der zudem tierärztlicher Behandlung bedurfte: Diesen Welpen beschlagnahmte das Vechtaer Veterinäramt. Foto: LK Vechta

Die süßen dunklen Kulleraugen und das flauschige Fell lassen das Herz vieler Hundefreunde höher schlagen. Der kleine Welpe sitzt dennoch im Tierheim. Er ist nicht der reinrassige Pekinese, den die Verkäufer ihrem Kunden versprachen, sondern ein Mischling, der vermutlich aus reiner Profitgier in Rumänien gezüchtet wurde.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Der Handel mit illegalen Welpen im Landkreis floriert - OM online