Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Der Einbruch beim Juwelier war vorerst sein letzter

Nächtlicher Polizeieinsatz in Damme: Ein Zeuge beobachtete den Einbruch beim Juwelier. Der Täter kam mit dem Fluchtversuch auf dem Fahrrad nicht weit.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die Polizei hat einen 36-Jährigen aus Damme vorläufig festgenommen. Er soll am Mittwoch bei einem Juwelier in Damme eingebrochen sein. Und: Er ist offenbar für weitere Einbrüche in Damme verantwortlich.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, meldete sich ein Zeuge am Mittwoch gegen 1 Uhr über den Notruf. Er hatte gesehen, wie sich ein Einbrecher mit brachialer Gewalt Zutritt zu einem Juweliergeschäft am Kirchplatz verschaffte. Während die Polizei reagierte und schon Unterstützung aus Bersenbrück anforderte, raffte der Täter mehrere Uhren an sich, schwang sich aufs Fahrrad und fuhr davon. Doch er kam nicht weit. Im Rahmen der Sofortfahndung entdeckten Beamte der Bersenbrücker Polizei den 36-Jährigen auf der Gramker Straße.

Der Dammer musste seine Taschen leeren - dabei kam die mutmaßliche Beute zum Vorschein. Weil er zu diesem Zeitpunkt den Eindruck erweckte, unter dem Einfluss von Drogen zu stehen, wurde ihm auf der Polizeidienststelle eine Blutprobe entnommen.

Die Polizei durchsuchte bereits am Mittwoch die Wohnung des Dammers. Dabei wurde ein Pedelec entdeckt, das vermutlich am 12. Januar in Damme gestohlen wurde. Gleiches gilt für einen Fernseher. Nach den polizeilichen Maßnahmen durfte der 36-Jährige die Wache wieder verlassen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Der Einbruch beim Juwelier war vorerst sein letzter - OM online